Gästebuch Kenia

Wir freuen uns über ein Feedback nachdem Sie Ihren Urlaub mit einer Safari in Kenia verbracht haben.
Lesen Sie auch die Erfahrungsberichte aus diesen Ländern.

Gästebuch Tansania
Gästebuch Botswana
Gästebuch Uganda
Gästebuch Südafrika
Gästebuch Sambia

Schreiben Sie bitte an:

gaestebuch@karibu-safaris.de

30.12.2012

Kenia - Urlaub 2012

Liebe Frau Sears, liebes Karibu-Kenia-Team,

wir bedanken und sehr gerne, für die schöne Zeit die wir dank der perfekten Organisation von Ihnen und Ihrem Team in Kenia verbracht haben.

Wenn wir unser soeben fertiggestelltes Fotobuch vom Urlaub in Kenia betrachten, fallen und viele nette Geschichten und Erlebnisse ein. Zum einen von den entspannten Tagen im Kole-Kole-Beach-Resort, wo wir all inclusive verwöhnt wurden und es genossen, in dem wunderschönen Pool zu relaxen oder aber bei Flut in die hohen Wellen zu springen. Zum anderen von der erlebnisreichen Zeit in der Mara Serena Lodge mitten in der Massai-Mara, wo wir phantastische Tier- und Landschaftsaufnahmen fotografieren konnten. 

Zebras, Gnus, Elefanten, Giraffen, Nashörner, Löwen, Geparde, Schakale und sogar einen Ozelot konnten wir bei den Pirschfahren bestaunen.

Gerne werden wir das Karibu-Team weiterempfehlen bzw. auch selbst wieder in Anspruch nehmen.

Nochmals vielen Dank für alles, verbunden mit den besten Wünschen für 2013 

kwaheri 

Asante sana

Brigitte und Joe

29.12.2012

Kenia - Urlaub Dezember 2012

Jambo, liebes Karibu-Team,

danke für einen wunderschönen Urlaub.

Die Diani Sea Lodge mit dem schönen Sandstrand und dem ausgezeichneten Essen, sowie die 4 Tage Safari mit unseren Guide werden wir inSehr guter Erinnerung behalten!

Wenn uns das Fernweh nach Afrika packt, werden wir uns wieder an  Karibu Safaris wenden, denn der gesamte Urlaub war optimal organisiert.Gerne empfehlen wir Sie weiter!

Liebe Grüße,

Reiner B. und Heidrun S.

21.12.2012

Flugsafari Massai Mara Ende November

Liebes Karibu-Team,

wir hatten traumhafte Tage im Matira Camp!!!

Vielen Dank für die telefonische Beantwortung all unserer Fragen vorab und natürlich auch für die Empfehlung der Massai Mara und des Matira Camps.

Alle Mitarbeiter waren sehr gastfreundlich und auch Anthony hat sich grosse Mühe gegeben uns alle Tiere zu zeigen. Wir haben die big 5 und auch sonst sehr sehr viel gesehen.

Karibu-Kenya-Safaris kann ich nur weiter empfehlen!

Wir wünschen dem ganzen Team Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Liebe Grüsse

Sabine B.

17.12.2012

Traumreise Afrika

Jambo  liebes Karibu Safari Team,

Wir möchten uns bei Euch für den perfekt organisierten Afrika Urlaub herzlich bedanken. Das Diani Sea Resort war sehr schön, das Essen hervorragend. Das Highlight war natürlich unser 7 Tage Safari  Tsavo Ost, West, Amboseli, Lake Navaisha, Masai Mara. Besonders Glück hatten wir mit unseren Mitreisenden Tina und Harald mit denen wir sehr viel Spaß hatten und unseren Fahrer Nick der uns allen ans Herz gewachsen ist. Er hat mit uns unermüdlich Tiere aufgespürt und uns durch sein großes Wissen die Mensch und Tierwelt Afrikas nähergebracht. Er hat mit uns gesungen und gelacht. In jedem Camp waren wir die letzten , weil wir so viele Tiere sahen und nie genug bekommen konnten.

Am letzten Tag hatten wir noch eine Pirschfahrt mit dem Fahrer Bernard. Er hat für uns den letzten der BIG FIVE den Leoparden aufgspürt am Tag unserer Silberhochzeit. Es war traumhaft.

Wir sind infiziert von dem Virus Afrika und hoffen irgenwann in dieses wunderschöne Land zurückzukommen natürlich mit Karibu Safari Team

Asante Sana 

Walter u. Gerti T.

15.12.2012

besten dank für die gute organisation

Sehr geehrte Frau Sears, 

die Reise ist wie geplant verlaufen, ohne Zwischenfälle und zu unserer vollsten Zufriedenheit. 

Wir hatten uns den richtigen Partner für diese Reise ausgesucht. Ihnen und ihrem Team besten Dank für die gute Organisation! 

Mit freundlichen Grüßen 

Klaus-Dieter K.

09.12.2012

KARIBU SAFARIS – heißt unser Zauberwort …

Wir möchten uns mit diesem kleinen Auszug bei Helmke Sears und ihrem tollen Team recht herzlich bedanken! Im Grunde sind wir eher durch Zufall auf die Homepage gekommen und eigentlich mag ich den Umstand nicht, in Sachen Urlaub, als Kunde mein Gegenüber nicht zu kennen …  man liest einfach immer wieder zu viel über Dubioses im Internet. Jedoch schon nach dem ersten E-Mail Kontakt, waren alle Zweifel ausgeräumt!

Unsere Reise war von der ersten Minute bis zu unserer Ankunft in der Heimat perfekt durch organisiert. Was mich fasziniert hat, war der Informationsfluss innerhalb des Teams vom Helmke … wir hatten doch recht viele Fragen und es gab immer wieder Änderungen von unserer Seite, weil wir (meine Frau und ich) doch recht umständlich sind in unseren Reisevorbereitungen. Wir lesen dann immer recht viel und versuchen für uns alles Interessante in den Aufenthalt packen zu können. Der Kontakt war zu jeder Tageszeit (sogar an einem Feiertag) vorhanden – jedes Mail und jedes Telefonat war herzlich und die Auskünfte präzise und mit viel Hintergrundwissen in der Ausführung.

Auch in Afrika reißt der Kontakt nicht ab – wir haben 2 Änderungen mittels persönlicher Nachricht von Karibu erhalten und der Mailkontakt von Afrika aus, war genau so unkompliziert wie an den Tagen zu vor in der Heimat.

Im Grunde hatten wir immer unsere Ansprechpartnerin, bei der wir uns recht herzlich bedanken, für ihre große Geduld mit uns und der tolle Arbeit, welche sie bei uns abgeliefert hat. Aber wenn wir auch mit jemanden anderem aus dem Team zu tun hatten, mussten wir nicht unsere ganze Geschichte erst erklären – NEIN – jeder wusste Bescheid und konnte und sofort professionell weiter helfen … hierzu –> einen großen und dicken Daumen nach oben! Tolle Arbeit!

Liebes Karibu Team – von uns ein dickes Dankeschön zu euch … ihr seid eine tolle und herzliche Truppe und macht einen sehr guten Job. Euch kann man mit gutem Gewissen weiter empfehlen und wer weiß, sollte uns unser Weg wieder einmal nach Afrika führen, wir kommen zu euch zurück!

DANKE für alles!

Roland F.

04.12.2012

eine wunderschöne Reise

Hallo liebes Karibu-Team,

vielen lieben Dank für die wunderschöne Reise. Kenia ist ein traumhaftes Land, die Menschen, die Tiere, die Landschaften...

Das Baobab-Beach-Hotel ist sehr zu empfehlen und wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Die Safari war toll organisiert und unser Fahrer Ali ein echter Glücksgriff.

Liebe Grüße

04.12.2012

Kenia 7.11. - 22.11.2012

Vielen vielen Dank für den perfekten und wunderschönen Afrika-Urlaub!

Das Southern Palm Beach Hotel war sehr gepflegt, schön groß und das Essen war auch sehr lecker. Haben uns dort sehr wohl gefühlt.

Die Organisation rund um die Safari war ebenfalls perfekt. Unser Fahrer Ali hat sehr gute Augen und von weiter Entfernung sogar eine Hyäne auf einem Berg entdeckt. Leider fehlten uns bei den Big 5 der männliche Löwe, das Nashorn und den Leopard. Deswegen werden wir irgendwann wieder eine Safari in die Masai Mara starten!

Als kleiner Tipp für Reisende: Wenn noch Platz im Koffer ist, würden wir beim nächsten Mal mehrere gebrauchte Bekleidungsstücke oder ähnliches für die Einheimischen mitnehmen. Darüber freuen sie sich sehr und brauchen es auch dringend.

Unser Urlaub war sehr schön und wir erinnern uns immer wieder gerne an diese wunderbare Tierwelt und die Landschaften. Vielen Dank!!!

27.11.2012

Danke

Danke für die wunderschöne Safari in der Kutazama Lodge !!

Liebe Grüße aus Österreich

Werner D.

25.11.2012

Kenia Urlaub

Jambo Frau Sears,

hiermit möchten wir uns für einen unvergessenen Urlaub bedanken. Die Safari mit den Parks Tsavo West, Tsavo Ost und Amboseli war für uns als Einstieg genau richtig.

Die Safari war beeindruckend, eine schöne, vielseitige Landschaft, viele Tiere, nette Menschen und schöne Lodges, vor allem die Kilaguni Serena Lodge im Tsavo West. Auch unser Hotel, das Southern Palm Beach war wunderbar, gutes Essen und toller Sandstrand. Alle waren unglaublich freundlich und alle Wünsche wurden sofort erfüllt. Wir haben viele interessante Menschen kennen gelernt. 

Die Organisation von Ihnen und vor Ort war prima !

ASANTE SANA   Karibu-Team!!!!!!

Uschi und Ernesto

21.11.2012

wir waren sehr glücklich

Hallo,

wir haben es sehr genossen und möchten uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Unser Fahrer David ist hervorragend gefahren und hatte super Kenntnisse über Land und Leute, Flora und Fauna. Wir haben es sehr genossen!Auch die beiden Lodges waren perfekt!

Vielen Dank noch mal, wir waren sehr glücklich!

Jutta B., Julius B.

20.11.2012

Safari in der Masai Mara

Jambo, Jessica Sears und Karibu Safari Team,

wir hatten 3 wundervolle Tage und werden diese Safarizeit noch lange in Erinnerung behalten.Pünktlich um 6.00 Uhr wurden wir von unserem Hotel, Trevellers Beach Club, abgeholt und zum Flugplatz gefahren.Der Inlandsflug war schon ein Erlebnis wert, wir haben sehr viel aus der Luft schon sehen können.

In der Masai Mara, wartete schon unser Fahrer (Guido ein Masai ) er fuhr uns erst mal zur ersten Pirschfahrt und wir waren ganz überrascht, dass wir unser Mittag (Lanch) unter freien Himmel an einer sehr schönen Stelle zu uns nehmen konnten. Von unseren Camp waren wir auch begeistert, eine sehr schöne Anlage, direkt an dem Fluss Mara, von unseren Zelt Nr. 5 (leider hat es bei Regen, über dem WC durch geregnet) und zum Frühstück und Abendbrot konnten wir Flusspferde, Krokodile und Vögel beobachten. Die Bewirtung war auch hervorragend.Unser Fahrer Guido, hat uns die ganze Zeit gefahren er wahr sehr erfahren, hat uns viel gezeigt und erklärt. Außer Nashörner (im Nationalpark sollen nur noch 8 Tiere leben und sind sehr scheu) haben wir alles gesehen was die Masai Mara an Tieren zu bieten hat.

Jede Pirschfahrt war ein Erlebnis wert, am dritten Tag mussten wir leider Abschied nehmen und sind wieder gut in unseren Hotel angekommen. Viele Dank, für die gute Organisation aller beteiligten, für die schöne Zeit.

Mit freundlichen Grüßen Familie G.!

Ps.:Wir werden zugegebener Zeit bei Ihnen wieder mal eine Safari buchen.

19.11.2012

Wir hoffen auf twice in a livetime….

Jambo an das Kaibu-Team,

once in a livetime……hoffentlich nicht. Nach all den positiven Erfahrungen bei unserem ersten Kenia-Urlaub hoffen wir ähnlich schönes noch des Öfteren erleben zu dürfen.

Es war alles perfekt organisiert und hat von Flug über Strandhotel bis hin zur Safari alles minutiös geklappt. Wir hatten 4 Tage Strandhotel, 6 Tage Pole Pole Safari und wieder 4 Tage Strandhotel gebucht und damit für uns alles richtig gemacht. Sowohl das Akklimatisieren vorher als auch das "Runterkommen" hinterher erwies sich für uns als die richtige Wahl.

Das Swahili Beach Resort ist ein komfortables und ruhiges Strandhotel, das für uns keine Wünsche offen ließ.

Die Safari mit den Parks Tsavo West, Tsavo Ost und Amboseli war für uns als Einstieg genau richtig, einzig hätten wir die Reihenfolge der Parks im Nachhinein genau anders herum gewählt, was der Sache als Ganzes aber nicht schädlich war, ist nur eine subjektives Empfinden unsererseits.

Ein Glücksfall war unser Fahrer und Guide Moses und die Tatsache, daß wir zu zweit im Landrover waren und so ein absolut individuelles Erlebnis hatten. 

Wir hoffen auf twice in a livetime….

Asante und Kwaheri

Ulrike P.-D. & Thomas D.

08.11.2012

unser Kenia Urlaub

Liebes Karibu-Team

Bereits zum 2. Mal haben wir unseren Kenia-Urlaub bei Ihnen gebucht.Letztes Jahr waren wir hell begeistert von unserer Safari in die NP Tsavo West, Tsavo Ost und Amboseli. Dieses Jahr flogen wir für 4 Tage in die Masai Mara. Was wir dort erlebt haben, hat alle unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Wir sahen so viele Tiere, dass wir gar nicht alle einzeln aufzählen können. Die Höhepunkte waren zweifellos die insgesamt 14 Löwen, 4 Geparden und sogar eine Leopardin mit ihrem Jungen. Bestimmt haben wir auch dank unserem tollen Fahrer Moses so viel gesehen. Das von Ihnen vorgeschlagene Oloshaiki-Camp war einfach ein Traum. Alles sauber und toll ausgestattet. Die anschliessenden Badeferien verbrachten wir wiederum in der Severin Sea Lodge. Auch dort war es wieder einmalig. Wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für die tolle Wahl und Organisation unserer Reise bedanken. Wenn wir wieder nach Kenia fliegen, dann nur mit Karibu-Reisen.

Kwaheri aus der Schweiz

Adrian und Erika

07.11.2012

Unsere Reise war einfach perfekt!

Hallo, wir sind wieder zurück in Österreich. Unsere Reise war einfach perfekt!

Leider aber zu kurz(:(: Wenn wir wieder mal nach Kenia reisen, werden wir sicherlich wieder über Karibureisen buchen! Nur den Flug würde ich bei einer anderen Fluggesellschaft buchen.Wir hatten den Flug selbst über Condor gebucht, würden wir nächstes mal nicht mehr. Sonst war alles SPITZE!!!!!!!

3 Tage Hotel Soutern Palm Beach in Diani dann 4 Tage Maasai Mara und dann noch 4Tage Southern Palm Beach==Tolle Kombination.

Maasai Mara: MATIRA CAMP war einfach genial, mitten im Geschehen , den besten Fahrer aller Zeiten ANTONI und die Campinhaberin MONIKA und natürlich das ganze Team. Vielen Vielen Dank nochmal für alles!! Das Strandhotel Southern Palm Beach war auch total spitze, Geniales Pool und der Strand mit Wassertemperaturen 30 grad(:(: Vielen vielen Dank nochmals an das Kaributeam Helmke Sears und Frau Rossdam!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir werden Euch sicher weiterempfehlen und unsere Reise in ca 4-5 Jahren wieder bei euch buchen.

DANKE, DANKE! Petra, Karl und Gitti

06.11.2012

ASANTE

Jambo Frau Sears,

hiermit möchten wir uns für einen unvergessenen Urlaub bedanken.Die Safari war beeindruckend, so viele Tiere, nette Menschen und zwei wunderschöne Lodges, vor allem die Serena Lodge in Tsavo West. Gern wären wir noch weiter gefahren :-) auch unser Hotel, das Diani Reef Resort war wunderbar. Alle waren unglaublich freundlich und alle Wünsche wurden sofort erfüllt. Wir haben viele interessante Menschen kennen gelernt. Auch die Tauchplätze waren sehr schön. Alles in allem wären wir gern noch vieeeel länger geblieben. Die Organisation hier und vor Ort war prima.

Gern immer wieder mit Ihnen!

Asante!!!!Kwaheri aus Bremen

Heike, Frank und Paula=

05.11.2012

Herzlichen Dank für die Organisation

Liebes Karibu - Team,

wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die Organisation unseres Urlaubs bedanken.

Unser Hotel "Pinewood Village Beach Resort" können wir nur weiterempfehlen- unser Zimmer wurde immer sehr gründlich gereinigt der Service war sehrsehr freundlich und entgegenkommend, das Essen  abwechslungsreich und gut, die Anlage war allgemein sehr gepflegt.

Wir haben auch einen Schnorchelausflug nach Phili Pipa gemacht, der wirklich wunderschön und gut organisiert war -  auch das Mittagessen war sehr lecker, einzig die telef. Buchung  mit DM war nicht ganz klar für uns, aber das konnten wir ganz schnell per e-mail klären - danke nochmal für die schnelle Antwort.

Die Safari hat mit unserem ersten Fahrer Armstrong und unseren drei Mitreisenden (Kornelia, Jürgen und Adrian)  sehr gut begonnen.Armstrong  war sehr freundlich und kompetent und die Pirschfahrten in beiden Parks waren sehr schön und abwechslungsreich.Unsere erste Lodge - das "Severin Camp" war wirklich wunderschön und auch sehr gepflegt -Service und Verpflegung 1A.

Auch das  zweite Camp "Ol Tukai Lodge"  war  sehr schön, das Essen und das Personal konnte jedoch nicht ganz mithalten.Unsere dritte  Station das "Oloshaiki Camp" war auch wieder wunderschön, die Verpflegung war  gut und das Personal sehr freundlich.Was unseren zweiten Fahrer - Jakob betrifft - er war wirklich sehr bemüht und freundlich, doch leider hatten wir hier in der wunderschönen Masai Mara technische Probleme - unser Auto war leider in einem sehr schlechtenZustand:

Am ersten Tag mussten wir mehrmals angeschoben werden (der Leopard schaute zu), da die Batterie leer war.Am zweiten Tag mussten wir wieder mehrm. angeschoben werden (das Nahorn schaute zu), da der Starter defekt war.Am dritten Tag konnten wir nicht mehr angeschoben werden da die Kupplung kaputt war und wir bis ins Camp abgeschleppt  wurden (eine Löwengruppe schaute zu), leider konnten wir an diesem Tag unsere Pirschfahrt nicht mehr fortsetzen, da wir auf einen Ersatzwagen warten mussten der uns dann zum Airstrip brachte.

Trotz der techn. Probleme mit dem Wagen war die Safari und der gesamte Urlaub sehr schön und wir sind wirklich sehr zufrieden, das einzige was wirnicht mehr machen würden ist mit Air Berlin zu fliegen -   die beidenKurzstreckenflüge waren ganz o.k., doch die beiden Langstreckenflüge waren die mit Abstand unbequemsten  Flüge die wir je hatten auch der Service war nicht besonders.

liebe Grüße

Conny und Norbert

04.11.2012

Wunderbare Reise

Jambo Frau Sears, liebes Karibu-Team!

Die von ihnen geplante Reise war ein Traum.Der einzige Wermutstropfen war, dass wir die BIG FIVE leider nicht sahen. Das Nashorn hat sich einfach zu gut versteckt.

Das Southern Palms Beach Resort können wir nur weiterempfehlen. Die große Poolanlage und auch der Strand waren wunderschön. Das Essen spitze und die Zimmer voll nett eingerichtet.

Die 7-Tage-Safari war ein Erlebnis. Auch die Camps und die Lodges waren Top. Unser Fahrer Lorenz war sehr nett und hatte „Adleraugen“.

Das Pinewood Village Beach Resort war auch sehr schön. Etwas kleiner und dadurch sehr ruhig.

Wir haben unsere Reiseunterlagen auch schon an Freunde, die in nächster Zeit auch nach Afrika reisen wollen, weitergeben. Wir können uns nur nochmals für die super Beratung durch Sie bedanken. Afrika wird uns bald wiedersehen.

Hakuna matata

Harald und Claudia W.

 

03.11.2012

Die Safari übertraf all unsere Erwartungen

Liebes Karibu - Team, 

wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für die Organisation unseres Kenia-Urlaubs bedanken!

Die Safari war wunderbar und übertraf noch alle unsere Erwartungen aus Ihrem Infomaterial. Nicht nur die Flora und Fauna war überwältigend, sondern auch die Unterbringung in den verschiedenen Lodges während der Safari. Egal ob in Hütte oder Bungalow - die Anlagen waren immer wunderbar und entsprachen unseren Vorstellungen von einem wunderbaren Urlaub!

Auch die Durchführung der Safari war während der ganzen vier Tage perfekt. Die Gruppe war nicht nur von der Größe, sondern auch von der Zusammensetzung her ideal gestaltet und förderte so die Wohlfühlatmosphäre. Die Pirschfahrten waren nie zu lang oder zu anstrengend und auch unser Guide und Fahrer war immer sehr nett und hilfsbereit und konnte mit seinem Wissen über die einheimischen Tiere - von denen wir zahlreiche zu sehen bekamen - brillieren. 

Bei all dieser Euphorie darf jedoch nicht das wunderbare Hotel (Southern Palms Beach) vergessen werden! Hier ist natürlich das freundliche Personal und die wunderbare Anlage mit ihrer riesigen Poollandschaft und den vier Restaurants zu nennen. Aber auch die günstige Lage an dem wunderschönen Strand sollte erwähnt werden. Alles in allem trug das Hotel damit ebenso zu einem gelungenen Urlaub bei, wie die Safari. 

Zu Guter letzt möchten wir uns für die Hilfe während der Umbuchung unseres Fluges bedanken. Solch ein Service ist heute leider selten geworden, verdient aber in Ihrem Fall höchstes Lob ! 

Asante sana,

Sonja & Jan G.

02.11.2012

Vielen Dank nochmals

Sehr geehrte Frau Rossdam, sehr geehrte Frau Sears,

wir möchten uns nochmals bei Ihnen für Ihre Mühen und für die super Organisation unseres Urlaubs in Kenia bedanken. Es war wunderschön und alles zu unserer Zufriedenheit.

Vor allem die Kilaguni Serena Lodge im Tsavo West Nationalpark hat uns sehr gut gefallen. Traumhafter Ausblick von der Terrasse des Restaurants, von der man unmittelbar den Tieren beim Trinken am Wasserloch zusehen konnte.

Auch mit unserem Reisebegleiter Wilson waren wir zufrieden. Er war stets freundlich und hat uns vieles über die Tierwelt erzehlt und gelehrt. Von der Ashnil Aruba Lodge im Tsavo Ost Nationalpark waren wir ein wenig enttäuscht, da diese im Verhältnis zu den vorherigen Lodges, nicht mit Service, Leistung, Sauberkeit etc. mithalten konnte.

Das Strandhotel in Mombasa (Pinewood Village Beach Resort) war wiederum hervorragend. Der Service und das Preis-Leistungsverhältnis einfach super! 

Wir werden Ihr Reisebüro mit Sicherheit weiterempfehlen!

Vielen Dank nochmals! 

Mit freundlichen Grüßen Engelbert und Marion

31.10.2012

A dream come true

Hallo Frau Sears!

Unsere Kinder aus den USA, meine Frau und ich hatten eine wunderschöne und erlebnisreiche Safari! Seit Januar hatten wir doch einige Fragen an Sie, die Sie uns immer unermüdlich beantwortet haben. Wir haben in 7 Tagen die Masai Mara, den Lake Naivasha, den Amboseli, Tsavo West und Tsavo Ost besucht. Das waren immerhin über 2200 km im Landcruiser. Unser Fahrer und Guide Domiano war ein absolut sicherer Fahrer und ein sehr guter Fährtensucher. Die verschiedenen Parks waren sehr unterschiedlich, bezüglich Fauna und Flora. Jede Lodge hatte ihren eigenen Reiz, wobei uns das Camp Oloshaiki und die Kilaguni Serena Lodge am besten gefallen haben.

Wir haben nicht nur die Big Five an einem Tag in der Masai Mara neben vielen anderen Tieren gesehen, sondern hatten auch unglaubliche Erlebnisse, wie z.B. ein Breitmaulnashorn welches ganz nah und harmonisch neben einem Löwenrudel im Busch lag. Herzlichen Dank an Sie und Ihr Team für die schöne und perfekte Safari!

Bis zum nächsten Mal!

Rachael und Sebastian aus Atlanta / USA

Heike und Günter aus Düsseldorf

28.10.2012

Danke für einen tollen Kenia-Safari-Urlaub!

Liebes Karibu-Team,

ganz herzlich möchten wir uns für die Organisation unseres wunderbaren Kenia-Urlaubs bedanken, es hat rundherum alles einwandfrei geklappt!

Eine sehr gute Wahl war das "Southern Palms Beach Resort", welches Ende September nur zu ca. einem Drittel belegt war. Das Zimmer mit Meerblick haben wir jeden Tag genossen, die beiden riesengroßen Pools mit immer verfügbaren Liegen waren auch superschön. Jeder der Angestellten begrüsste uns laufend mit einem fröhlichen "Jambo", das Essen war hervorragend (besonders die indische Ecke!).

Als Safari hatten wir die 4-Tage-Adventure-Safari gebucht. Unser Fahrer Sifa trug wesentlich zu einem unvergesslichen Erlebnis bei und überraschte uns bei der letzten Pirschfahrt sogar mit Sekt. Danke auch an unsere Mitreisenden Susanne und Clemens für eine harmonische und lustige Fahrt! Gut gewählt hatten wir auch die Lodges bei der Safari:

- Severin Safari Lodge im Tsavo West: superschöne Anlage am Wasserloch mit dem Abenteuer-Touch, wenn die Tiere nachts durch die Anlage streifen!

- Ol Tukai Lodge im Amboseli: nicht ganz so aufregend wie die Zeltlodges, da mehr hotelmäßig und größer, aber das Schwimmen im Pool mit den Zebras im Hintergrund ist schon toll!

- das Highlight war dann das Galdessa Camp im Tsavo East: schon die ganze Anlage am Fluß ist ein Traum, das eigene Zelt mit dem Indiana-Jones-Flair einfach unglaublich schön, und wenn dann der Elefant 3 Meter vor dem Zelt vorbei marschiert ist das Safari-Glück perfekt.

Nach der Safari konnte man im Hotel die vielen tollen Eindrücke verarbeiten und sich richtig erholen. Wir haben dann noch eine Tour in die Shimba-Hills gebucht, die leider nur im Kleinbus möglich war, da kommt nicht so das richtige Safari-Feeling auf wie im Jeep. Man sieht in den Shimba-Hills zwar weniger Tiere, aber der Marsch mit Ranger zu dem Wasserfall war auch sehr schön. Sehr beeindruckend war auch der Stop im Baumhotel mit Mittagessen.

Als Fazit sind wir total begeistert von unserem Urlaub und der guten Organisation und werden Sie mit Sicherheit guten Gewissens weiterempfehlen!

Wir selber sind nun vom Afrika-Virus befallen und planen schon die nächste Tour – sicher wieder mit Karibu!

Asante Sana Gerda und Peter G.

25.10.2012

7 Tage Elefanten Safari

Jambo liebes Karibu Team,

Diese Reise werden wir nie vergessen - eine angenehme fremde Kultur, freundliche Menschen, warmes Wetter und eine super Organisation.

Der Flug mit Condor war pünktlich und sehr gut. Mindestens einen Tag zur Eingewöhnung im Hotel können wir nur empfehlen.

Wer ein einsames und ruhiges Hotel liebt, ist im Hotel Pinewood genau richtig, immer freie Liegen und den Strand für sich allein. Natürlich sind die Beachboys auch da. Aber wir sind auf sie zugegangen und wir haben viel über Land und Leute erfahren. Sie müssen sich ganz anders im Leben behaupten als die Menschen in Europa. Es gibt keinerlei soziale Absicherung. Daher sind sie dankbar für jedes noch so kleine Geschäft oder Geschenk. Sie betteln nicht, sondern bieten immer eine Leistung an. Das Hotel war wenig belegt. Manchmal waren nur 6 Gäste beim Frühstück. Ein ganz besonderes high light ist das abendliche BBC am Strand. Leider war der Strand zu unserem Zeitraum (1.10.-6.10.2012) durch Seegras etwas verunreinigt. Das soll aber nicht immer so sein. Ansonsten sind Badeschuhe zu empfehlen.

Die 7-Tage Elefantensafari war natürlich der Höhepunkt. Alle afrikanischen Tiere bekommt man hautnah zu sehen: Elefanten, Löwen und Giraffen laufen nur einige Meter vom Jeep entfern vorbei. Gnu- und Zebraherden so weit das Auge reicht. So etwas sieht man nur in der Masai Mara. Die Logdes sind immer ein Erlebnis, jede ist anders, aber jede auf ihre Weise schön. Das "Zelten" in der Severin Lodges war das abenteuerlichste Erlebnis. Nachts wurden wir vom Schmatzen einer Giraffe unmittelbar vor unserem Zelt geweckt. Das vergisst man nie.

Ganz besonders, Frau Sears, möchten wir uns für den Tip bedanken, die Rückreise zum Hotel mit dem Flieger direkt aus der Masai Mara nach Ukunda zu buchen. Man erspart sich die stundenlange "Stuckelpiste" bis Nairobi und genisst stett desssen eine morgendliche Pirschfahrt mit anschliessendem einsamen Frühstück in der Logde. Beim Flug selbst hat man noch einmal einen herrlichen Blick auf die Masai Mara - ganz super.

Die Woche nach der Safari war dann Erholung pur im Hotel wie oben beschrieben.

Wer Natur und Tiere liebt, dem können wir nur die 7-Tage-Elefantensafari empfehlen mit dem Höhepunkt Masai Mara.

Asante, asante

Inge und Manfred

24.10.2012

Kenia Reise

Bei unserer Reise nach Kenia vom 01.-15.10.2012 mit Badeurlaub im Baobab-Beach Ressort und 5 Tage Big Five Safari war alles wunderbar organisier. Wir wurden überall zur richtigen Zeit abgeholt und sehr freundlich empfangen. Das Essen im Hotel und in den drei Lodges war super und die Safari ein Traum. Es war sehr gut zuerst Tsavo West und Amboseli die mir etwas ruhiger schienen zu besuchen und zum krönenden Abschluss die wilde Masai Mara.

Der einzigen negativen Punkt war für uns und die Wartezeit bei der Fähre,vielleicht könnten Sie bei der Hotelwahl vermehrt darauf aufmerksam machen das Diani Beach den Nachteil dieser komplizierten anfahrt hat. Besten Dank für die perfekte Organisation unserer Reise auf ein andermal. Liebe Grüsse Anita und Helmut R.

Karibu Safaris: Die meisten Hotels an der Südküste liegen in Diani bzw. Galu Beach und man benötigt ca. 1,5 – 2 Stunden vom Flughafen dorthin. Man muss kurz mit einer Fähre übersetzen und je nach Auslastung muss man entsprechend etwas warten. Die längere Wartezeit wird jedoch durch die schönen Sandstrände entschädigt.

24.10.2012

Der von Ihnen geplante Urlaub war einfach perfekt

Hallo & Jambo, liebe Frau Sears!

Spät aber doch, auch noch unser Lob an Sie und Ihre Mutter für die entgegengebrachte Freundlichkeit und Kompetenz!!

Der von Ihnen geplante Urlaub war einfach perfekt. Wir träumen heute noch von Kenia, von der aufregenden Safari und den besonderen Erlebnissen in der Steppe oder im Jungel!

Vielen herzlichen Dank für Ihre sehr persönliche Betreuung u. die tolle Beratung in jeder Hinsicht!!

Wir werden sicherlich wieder nach Afrika reisen und gerne wieder bei Ihnen buchen u. uns von Ihnen beraten lassen!

Viele herzliche Grüße aus Österreich!

U. R. u. R. L.

23.10.2012

Der genialste Urlaub und Abenteuer was ich bis jetzt in meinen 60 Jahren Leben gewagt habe!

Hallo Frau Sears-Helmke und Frau Sears und und und.....

Danke , Danke dem gesamten Karibu Team. Ein Jambo Jambo von hier. Was ich erlebt habe und bis jetzt meinen Freunden hier erzählt habe - es war ALLES grandios. Angefangen von der Beratung bis zur Durchführung gibt es nichts , aber auch garnichts zu bemängeln. Bei Ihnen fühlte ich mich als 60 jährige Singel stets gut aufgehoben und sicher . Mir fehlen die Worte für so ein unvergessliches Erlebnis. Kompetenz und Sorgfalt Ihres Unternehmens waren stets zu spüren. Ich bin von den gesehenen Tieren und der gesamten Safari total überwältigt. Mein Kopf ist immer noch in Kenia und ich überlege nach 4 Tagen Deutschland , wenn morgens erwache- war es ein Traum oder hast Du so etwas real erlebt. Ich war vom 7.10.2012 bis 20.10.2012 auf Safari bzw. in Nairobi. Gigantisch. Das werde ich nochmals tun!!!!

Lieben Gruß

Hildegard R. 

23.10.2012

Unsere Flitterwochen und Strandhochzeit in Kenia

Liebe Jessica Sears, liebes Karibu Safaris Team,

Wir möchten uns ganz, ganz herzlich für einen wunderschönen, exzellent geplanten Urlaub (inklusive Hochzeit) bei Ihnen bedanken!!!

Bis zum nächsten Mal viele liebe Grüße

Ihre Ute & Torben H.

23.10.2012

unvergessliche Flitterwochen

Jambo liebes Karibu-Team,

wir sind jetzt seit einer Woche zurück aus Kenia und hatten wunderschöne, unvergessliche Flitterwochen.

Unseren Strandurlaub haben wir im Baobab Beach Resort verbracht. Dieses Hotel können wir uneingeschränkt weiterempfehlen. Wir haben uns pudelwohl gefühlt. Wir waren in einem sehr gemütlich eingerichteten und sehr geräumigen Gartenbungalow untergebracht. Das Hotelpersonal war immer hilfsbereit, super freundlich und immer für einen Spaß zu haben. Auch die Hotelanlage ist sehr gepflegt, überall laufen Affen rum, die Pools sind super schön und das Essen ist ausgezeichnet. Das einzige Manko war, dass man nie ungestört am Strand spazieren gehen oder baden konnte (sehr aufdringliche Beachboys).

Es war ein guter Tipp, zunächst 3 Tage Strandurlaub zu verbringen bevor wir dann zu unserer "5 Tage Big Five Safari" gestartet sind. Die Organisation während der kompletten Zeit war einfach super. Wirklich alles hat reibungslos funktioniert. Angefangen haben wir im Tsavo West Nationalpark, welcher landschaftlich unbeschreiblich schön ist. Auf der Fahrt zu unserem ersten Camp haben wir bereits mehrere Elefanten, Giraffen, Zebras, ein Löwenpaar im Honeymoon und sogar einen Leoparden im Baum gesehen und alles aus nächster Nähe. Das Severin Camp ist auch einmalig schön. Von unserer Lodge aus hatten wir Blick auf ein Wasserloch wo in der Morgendämmerung Pumbas getrunken haben und eine Gnuherde vorbeigezogen ist. Die Lodge war super komfortabel mit Außendusche etc. Abends haben wir am Lagerfeuer gesessen und konnten einen wunderschönen Sternschnuppenregen beobachten Romantik pur!!!!

Am nächsten Tag ging es dann mit dem Jeep weiter zum Amboseli-Nationalpark, vorbei an einem riesigen Lavafeld. Unterwegs haben wir ein Masai Dorf besucht. Dies ist unserer Meinung nach aber eher eine Touristenabzocke oder aber auch eine Verkaufsshow...gewisse Dinge machen einen stutzig und es verliert dann alles etwas an Glaubwürdigkeit. Aber da sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Der Amboseli-Nationalpark ist landschaftlich ganz anders als Tsavo West. Man kann kilometerweit schauen und hier haben wir dann auch das erste Mal riesige Tierherden gesehen. Ein schönes Erlebnis war es die Elefanten im Sumpf zu beobachten. Hier waren wir in der Ol Tukai Lodge untergebracht. Ebenfalls sehr komfortabel. Hier konnte wir quasi vom Bett aus auf das Sumpfland schauen und Elefanten, Zebras, Gnus und sogar ein Hippo beim fressen beobachten. Einfach nur schön. Am Morgen hatten wir dann das erste Mal einen freien Blick auf den gewaltigen Kilimanjaro.

Dann ging es mit dem Flieger weiter in die Masai Mara wo unsere Fahrerin Esther und ihr Begleiter Bernhard bereits auf uns gewartet haben. Die Masai Mara hat dann das bisher erlebte noch um einiges übertroffen. Hier wird quasi nach den Tieren gesucht und das kann auch bedeuten, dass querfeldein durch den Busch und durch die Savanne gefahren wird. Ein atemberaubendes Erlebnis waren ein Gepard, der auf die Jeeps gesprungen ist, während sein Junges im Gras lag und nach der Mama gerufen hat und ein Rhino dass keine 10 Meter neben uns im Busch stand. Aber auch die Büffelherden, und die vielen Elefanten mit ihren Jungen, die riesigen Zebra- und Gnuherden, eine Löwenfamilie mit Babys, Hyänen, Giraffen etc. waren einfach nur beeindruckend. Esther und Bernhard haben aber auch fast alles möglich gemacht. Von hier aus nochmal ein riesiges ASANTE SANA an die beiden. Das Gefühl Picknick mitten im Busch direkt an einem Hippo-Pool zu machen ist auch unbeschreiblich. Hippos haben wir bestimmt an die 100 Stück gesehen, viele im Wasser aber auch eine Hippofamilie an Land durften wir aus nächster Nähe sehen. Ein unglaubliches Schauspiel war die Gnuwanderung zum Mara-River. Hier warteten die Krokodile und Hippos darauf, dass die Gnus den River überqueren um auf die andere Seite zu gelangen. Unzählige Geier kreisten über der Herde aber die Gnus wollten nicht so recht. Wir waren im Oloshaiki Camp untergebracht. Ein kleines super gemütliches Zeltcamp. Hier hatten wir zwar nicht immer Strom und fließend Wasser aber gerade das hat den gewissen Charme ausgemacht.

Wir haben beschlossen, dass dies mit Sicherheit nicht die letzte Safari war die wir gemacht haben, weil es einfach so unglaublich schön und beeindruckend ist die Tiere in freier Wildbahn zu erleben. Wir hatten wunderschöne Flitterwochen, die wir nie vergessen werden.

ASANTE SANA liebes Karibu-Team!!!!!!

Natalie & Olaf

22.10.2012

Asante sana

Jambo und ein großes Asante Sana an Frau Sears, Frau Rossdam und das ganze Team von Karibu Safaris!

Dank Ihnen konnten wir eine wunderschöne Hochzeitsreise mit einer abenteuerlichen Safari in Kenia und einem traumhaften Strandurlaub auf Zanzibar erleben.

Es war in der Tat ein unvergessliches Erlebnis.

Das Severin Safari Camp in Tsavo-West sowie die Ol Tukai Lodge im Amboseli Nationalpark sind sehr zu empfehlen. Alle Menschen sind stets freundlich und der Service ist überragend. Es ist nicht zu glauben, wenn man am frühen Morgen von einer Herde Gnus vor der Terassentür geweckt wird, oder ein Nilpferd vor dem Kilimanjaro in Stellung geht.

Der Austausch mit Einheimischen lag uns sehr am Herzen und so konnten wir auch neue Freunde gewinnen. Die Menschen freuen sich, wenn man sich für Land und Leute interessiert und ihnen hier und da ein offenes Ohr schenkt.    

Auch ein großes Lob dafür, dass Sie vom Massentourismus abstand nehmen und Rücksicht auf die Biodiversität nehmen. Nur durch nachhaltigen Tourismus können die wunderschönen Savannen Afrikas mit seinem Reichtum an Tieren erhalten bleiben. Wir haben all unseren Plastikmüll wieder mit nach Deutschland genommen. Man sollte sich stets darüber im klaren sein, dass auch in Camps Abfall, Abwasser etc. anfallen, die irgendwie entsorgt werden müssen.    

Das Neptune Pwani Beach Resort auf Zanzibar ist ebenfalls uneingeschränkt zu empfehlen. Ich hatte das seltene Glück, mit freilebenden Delfinen zu schwimmen. Dies war ein reiner Zufall und umso rührender. Ein Erlebnis, welches ich nie mehr vergessen werde.

In Zukunft werden wir nochmals die Serengeti besuchen und sicher wieder mit Karibu Safaris.

Danke für den perfekten Service und dass Sie uns diese Erlebnisse ermöglicht haben.

Und an alle die diesen Kommentar lesen, vergesst niemals:"Hakuna matata" und Pole Pole

Dominik und Carina D.

18.10.2012

Vielen Dank für die Planung unserer Hochzeitsreise

Liebe Jessica Sears, liebes Karibu-Safaris Team,

Herzlichen Dank für zwei unbeschreiblich schöne Wochen in Kenia!!! Vom ersten Tage unseres Urlaubs an durften wir der Reise freien Lauf lassen und uns einfach mitreißen lassen. Alles war so wunderbar durchorganisiert, dass wir uns um nichts Gedanken machen mussten und jeden weiteren Tag voller Erholung, Spannung und Abenteuer auf uns zukommen lassen konnten.

Die Empfehlung während unseres Strandaufenthaltes am Diani Beach das Southern Palms zu wählen war Gold wert. Die Anlage ist wunderschön, die Menschen unglaublich nett und der Service im Hotel kam wahrlich von Herzen. Man hat sich stets Mühe gegeben uns alle Wünsche zu erfüllen und täglich warteten kleine Überraschungen auf uns, von Blumen auf dem Zimmer bis hin zu wundervollen Hochzeitsgeschenken der Mitarbeiter anlässlich unserer Hochzeit vor Ort.Die Strandhochzeit war ein absoluter Traum!!! Eine Mischung aus afrikanischer Gelassenheit und purer Romantik - genauso hatten wir es uns vorgestellt. Betty - die Hotelangestellte für Guestrelations - war ein wahrer Schatz und machte alles möglich, dass diese Hochzeit genauso verlief, wie wir es uns wünschten. Immer ein Auge auf den Sonnenstand, den Meerespegel und das Wetter, passte sie den perfekten Moment für unsere Trauung ab, sodass wir uns rundum wohlfühlten an dem speziell für uns wundervoll dekorierten Strand!

Die meiste Zeit während unseres Strandaufenthalts verbrachten wir mit Baden - ob zwischen riesigen Wellen im Meer, in der gigantisch schönen Poollandschaft an der Poolbar oder mit Pillipipa beim Schnorcheln.

Pillipipa war eine besonders gute Empfehlung. Auch wenn wir die Delfine nur vom Boot aus gesehen haben, war es dennoch ein wunderbares Erlebnis und das Mittagessen war super!!! Unsere Empfehlung allerdings: unbedingt vorher frühstücken und Surfschuhe mit festen Sohlen mitnehmen!

Am fünften Tag unserer Reise trennten sich die Wege unserer Familien:Die Henze Familie ging auf eine zwei-tägige Safari in die Salt Lick Lodge, die wir für eine Kurzsafari in den Tsavo wärmstens empfehlen wollen. Die auf Stelzen gebauten und mit Brücken verbundenen Häuschen reihen sich um ein Wasserloch, sodass die Elefanten bis unter die Hütten kommen, um am Wasserloch zu Baden und zu Trinken. Ein hautnahes Erlebnis!!!

Von der viertägige Safari zur Finch-Hatton Lodge im Tsavo und in das Karen Blixen Camp in der Massai Mara berichten die Eltern Schubert bestimmt selbst auch in diesem Gästbuch. Aber wie ich höre, war es eine traumhafte Reise!Und wir, das frisch-gebackene Ehepaar Schubert erlebten fünf gigantische Tage in Südkenia! Im Tsavo nächtigten wir in dem schönsten Camp, das ich jemals gesehen habe, dem Severin Safari Camp. Hier geben sich Luxus und Wildnis buchstäblich die Hand, es war ein absoluter Traum!!! Beim Abendessen spazierten die Zebras nicht mal 5 Meter entfernt an unserem Tisch vorbei, ein Massai begleitete uns nachts zum Zelt zum Schutz vor wilden Tieren und als wir morgens aufwachten und durch die Zeltöffnung blickten, stand direkt vor unserem Zelt eine Giraffe, die gerade an einem riesigen Baum frühstückte. Nicht zum letzten Mal dachten wir auf dieser Reise: "Hier würden wir jetzt gerne noch bleiben"

Der Amboseli war dagegen landschaftlich ganz anders als der Tsavo. Auf den weiten sumpfigen Flächen, am Fuße des Kilimanjaro, mussten wir nicht nach Tieren suchen, sie waren einfach da. So weit das Auge reichte zogen Herden über das Land. Noch schöner konnten wir dies am nächsten Tag bei unserer Weiterreise per Flugzeug sehen, als wir uns auf den Weg in die Massai Mara machten.Über unsere Zeit in der Massai Mara könnten wir dutzende amüsante bis abenteuerliche Annekdoten erzählen. Es war einfach eine super Zeit!!! Aber am schönsten war mit Abstand die Ballonfahrt. So ruhig über dieses wunderschöne Land zu gleiten, sich von dem Wind treiben zu lassen und einfach zu genießen, man kann es kaum in Worte fassen, wie schön so eine Ballonfahrt ist! Vor uns gallopierten riesige Zebraherden her, aufgescheucht durch das kurze Rauschen des Brenners. Danach war es wieder so still, dass wir die Hufe der gallopierenden Tiere auf dem Boden hören konnten. Nach einer Stunde landeten wir direkt neben unserem Frühstückstisch, wunderschön eingedeckt mit Porzellan und Blumen. Man begrüßte uns mit Sekt und tischte fürstlich auf ... mitten im Busch. Wirklich wild-romantisch!!

Ich bin so froh, dass wir Ihnen die Planung unserer Hochzeitsreise anvertraut haben. Sie haben es geschafft, immer genau das Richtige für uns zu finden. Es gab immer jemanden, der genau wusste wann wir wo zu sein hatten, sodass wir uns wirklich einfach mitreißen lassen und entspannt unseren Urlaub genießen konnten. Am Ende unserer Reise am Airport waren wir uns alle einig: Am liebsten wären wir alle nochmal umgedreht und hätten die Reise gerne genauso noch einmal erlebt!!!

Unsere nächste Afrika-Reise buchen wir gerne wieder bei Ihnen!!!

Asante sana!

Modesta und Florian S.

15.10.2012

7 Tage Elefanten Safari

Jambo Fr. Sears, Jambo Karibu Team,

wir sind seit 3 Wochen zurück und immer noch fasziniert von den gesammelten Eindrücken und Fotos.

Die Organisation war einmalig, wofür wir Ihnen und dem gesamten Karibu Team danken möchten. Es hat sich als sehr empfehlenswert herausgestellt, erst 3 Tage im Bahari Beach Hotel zu verbringen und dann auf die 7 Tage Elefanten Safari zu gehen.

So hatten wir im gesamten Urlaub keinen Streß sowie vor und nach der Safari noch ausreichend Zeit zum Relaxen.

Alle Unterkünfte während der Safari waren ein absoluter Traum und jede für sich individuell. Herauszuheben ist das Severin Safari Camp bei dem der Aufenthalt zum Erlebnis wurde.

Es ist schon eine tolle Erfahrung direkt neben den Elefanten, Leoparden, Antilopen,… im Zelt zu schlafen.Auch das Oloshaiki Camp in der Massai Mara war ein absolutes Erlebnis und ist nicht zuletzt aufgrund der freundlichen Massai´s ein Muß.Etwas anstrengend war aufgrund der Straßenverhältnisse die Fahrt zur Massai Mara. Hier würde ich auch einen Flug empfehlen. Auslassen darf man die Massai Mara aber auf keinen Fall. Nirgends haben wir so viele Tiere gesehen wie hier.

Leider konnten wir nicht die Big Five komplettieren und müssen daher nochmal zurückkehren ;-)

LG

Anita und Bernhard

14.10.2012

rundum perfekt organisiert

Jambo liebes Karibu-Team,

wir sind nun seit 3 Wochen von unserer Kenia-Reise zurück und können immer noch von den tollen Erlebnissen und Erinnerungen zehren. Es war einfach ein traumhafter Urlaub, der rundum perfekt organisiert war.

Das Hotel "Baobab Beach Resort" ist ein superschönes Hotel, das keine Wünsche offen lässt. Freundliches und zuvorkommendes Personal, leckeres Essen, traumhafter Strand, schöne Gartenanlage - das Hotel hat unsere Erwartungen mehr als übertroffen.

Wir hatten die 4 Tage Adventure-Safari gebucht, über die wir ebenfalls nur positiv berichten können. Vor allem das "Severin Safari Camp" war das Highlight bei dieser Safari. Luxus pur! Dennoch möchten wir auch die Ol Tukai Lodge und die Ashnil Aruba Lodge loben, die ebenfalls superschön und sauber waren. Unser Fahrer Domiano hat uns jeden Wunsch erfüllt und uns die ostafrikanische Tierwelt näher gebracht. Danach waren wir richtig "Safari-hungrig" und wären am liebsten sofort in den nächsten Jeep gestiegen. :-)

Auch die Pili Pipa Tour war ein unbeschreibliches Erlebnis. Absolut empfehlenswert! Wann hat man denn schon die Möglichkeit mit wilden Delfinen zu schwimmen? Das hat bei uns wirklich Gänsehaut-Feeling hervorgerufen.

Insgesamt sind wir einfach nur überwältigt - ein herzliches Asante Sana an das gesamte Karibu-Team!

Wir sind nun im Afrika-Fieber und das war mit Sicherheit nicht die letzte Reise, die wir über Karibu Safaris gebucht haben.

Mit besten Grüßen

Andi und Jasmin

13.10.2012

Kenia-Reise Sep 2012

Jambo Frau Sears,

Sie haben uns von Anfang an zugehört und schnell und professionell mit einem für uns passenden Angebot reagiert - deswegen sind wir trotz der Entfernung zu Ihnen gekommen - und haben es nicht bereut.

Die Reise nach Kenia war einwandfrei organisiert. Die Safari mit Ihrem Partner war noch besser, weil wir mit einem echten Jeep gefahren sind. So ein Mini-Bus finden wir nicht gerade authentisch. Der Guide war klasse und passende für uns junge Leute ausgewählt. Gesehen haben wir natürlich eine ganze Menge in den 4 Tagen!

Der Vorschlag zuvor im Hotel "anzukommen" können wir nun gut nachvollziehen, wir können es jedem nur empfehlen.

Unser Dank, bis bald, Christian K.

11.10.2012

Reisebericht

Jambo Frau Sears,

wir sind zurück aus unserem Urlaub in Kenia. Wir hatten dort eine unglaublich schöne Zeit, die wir so schnell nicht vergessen werden.

Das Hotel Diani Reef hat uns sehr gut gefallen. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt, was auch an der freundlichen und humorvollen Art des Personals lag.

Die Safari war sehr spannend und faszinierend. Im Severin Camp hat es uns am besten gefallen. Wir konnten 4 der Big Five sehen; das Nashorn hat sich leider nicht gezeigt. Einer von vielen Gründen, ein weiteres Mal nach Kenia zu reisen.

Vor Ort hatten wir die von Ihnen vorgeschlagene Pilli Pipa Tour gebucht - ein Traum! Wir hatten das große Glück mit Delfinen zu schwimmen.

Danke an das Karibu-Team! Wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen.

LG, Monique N.

11.10.2012

unvergessliche und beeindruckende Momente

Hallo Frau Sears,

ich haben Ihnen versprochen, mich nach unserem Urlaub bei Ihnen zu melden und Ihnen ein paar Bilder zu schicken von dem Treffen mit den Lehrern und Schülern der Kilungu Primary school. Das Treffen fand in der Amboseli Lodge statt und bereitete uns und vor allen Dingen den Kindern und Lehrern der Schule große Freude. Überwältigend, mit welch großen Augen die Kinder Ihre Geschenke entgegen nahmen. Ich hoffe und glaube, wir haben den Kiddies und den Lehrern dort helfen können, wir haben viele T-shirts, Fussballtrikots, Fussbälle, Malstifte,Kullis und Malpapier und drei Laptops mit nach Kenia genommen, ausserdem knapp 300 Dollar gesammelt. Das Alles haben wir der Schulleiterin, Frau Agnes Ndambuki übergeben, in der Hoffnung das Geld hilft beim Anschaffen eines dringend benötigten Regenwassertankes.

Die 6-Tage-Safari hat uns unvergessliche und beeindruckende Momente erleben lassen. Wir waren ja bereits zum zweiten Mal in Kenia,haben aber sowohl im Tsavo West als auch in der Amboseli wieder neue Eindrücke sammeln können. Das Wetter hat es gut mit uns gemeint,so hatten wir Supersicht auf den Kilimandscharo. Auch die Tierwelt ist überwältigend. Besonders hervorzuheben ist dann aber doch die Masai-Mara! Was wir dort erleben durften, werden wir wohl nie vergessen. Unbeschreibliche Gnu- u. Zebraherden, der Mara-Fluß als Hinderniss während der Migration, Löwen, mehrere Geparden mit ihren Jungen und sogar 2 Leoparden, größtenteils "hautnah". Aber einzigartig die Nächte im Governors Camp. Die erste Nacht graste ein Hippo direkt vor unserm Zelt - geschätzte Distanz: 1,50 m!!!! Die zweite Nacht streifte eine Elefantenherde unser Zelt und machte mehrere Bäume rund um unser Zelt dem Erdboden gleich - auch hier geschätzte 1,50 m Abstand, teils noch geringer!!! Und nur das Moskitonetz dazwischen!!!!

Um das Alles mit einem Wort zu beschreiben: AFFENGEIL!!!

Rainer S.

10.10.2012

das war nicht unser letzter Urlaub in Kenia!

Hallo Frau Sears,

die Safari habe ich von meinem Mann zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ich hatte vor langer Zeit den Wunsch geäußert eine Safari unter den Bedingungen von "Jenseits von Afrika" zu machen. Meine/Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Näher hätten wir an das "Original" nicht rankommen können. 2 Tage vor Start der Safari schlug uns Herr Moser vor, nach Ambuseli zu fliegen, damit wir nicht den ganzen Tag im Auto verbringen müssten. Das war eine wunderbare Idee und ein perfekter Start zur Safari. Während der Safari war alles super organisiert, wir mussten uns um nichts kümmern, auf nachfragen zu welchen Terminen wir wo sein müssten wurde uns immer nur gesagt, alles wäre organisiert und wir sollten nur genießen. Was wir auch getan haben. Beide Lodges waren wunderschön, luxuriös, das Personal außerordentlich freundlich, immer bemüht uns was Gutes zu tun.

Finch Hattons Lodge war für uns das absolute "Highlight", dort war es traumhaft schön, sehr ruhig, jede Menge Tiere in und um die Lodge (auch nachts!!),außer uns waren nur noch 7 weitere Personen in der Lodge, was wir im Vergleich zur Blixen Lodge die ausgebucht war, sehr genossen haben. Wir haben es bedauert, dass wir dort nur 1 Übernachtung hatten. Auch das Standhotel war wunderschön, ( in der ersten Woche nicht ausgebucht) das Personal auch dort sehr freundliche und immer hilfsbereit. (haben wir an anderen Orten auch schon ganz anders erlebt.) Die Hochzeitszeremonie war mit viel Liebe und Mühe wunderschön vorbereitet, wodurch es für das Brautpaar und die ganze Familie nochmal ein ganz besondere Tag wurde.

Fazit: Wir alle sind mit einer Träne im Auge wieder nach Hause gefahren und für uns und die Kinder steht fest: das war nicht unser letzter Urlaub in Kenia!

Zum Abschluss möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken, für Ihre Mühen und die Beratung, es war rundherum ein perfekter Urlaub, bei unserer nächsten Afrikareise werden wir uns wieder an Sie wenden.

Liebe Grüße

Christine und Rainer S.

10.10.2012

Eine wundervolle Afrika Reise

Jambo Frau Sears,

wir hatten eine wundervolle Afrika-Reise. 

Bei der Safari wurden unsere Erwartungen mehr als übertroffen.Wir wurden überall herzlich behandelt und haben viele liebe Kontakte geschlossen.Die Zusammenarbeit mit Ihren Partnern vor Ort klappte hervorragend.Wir sind überwältigt und freuen uns, dieses schöne Land kennengelernt zu haben.Vielen Dank nochmals an Sie, für die geduldige Planung und Organisation dieser Reise im Vorfeld, die unsere Vorstellung genau getroffen hat .Schade, dass alles viel zu schnell vorbei ging.Aber sicher werden wir Afrika nochmals bereisen und sicher mit Karibu-Safaris.

Liebe Grüße

Sandra u. Andreas K.

08.10.2012

Kenia-Urlaub

Jambo Frau Sears,

wir sind seit Freitag Nacht wohlbehalten wieder zu Hause angekommen. Herzlichen Dank noch einmal, dass fast alles geklappt hat.

Kenia war sehr schön, vor allem die Safari, aber dennoch haben wir für uns beschlossen, dass Kenia nicht unser Reiseland wird. Im Nachhinein wäre eine längere Safari für uns schöner gewesen. Hotel musste nicht unbedingt so lange sein, da man nicht wirklich allein spazieren gehen konnte, weder vor dem Hotel noch am Strand. Die Kenianer waren zu aufdringlich und zu bettlig. Wir haben gern geholfen. Haben Souvenirs gekauft, die wir nicht brauchen können oder haben den Einheimischen etwas zu Essen gekauft. Es war aber trotzdem, mit etwas Abstand gesehen, ein sehr schöner Urlaub.

Wir haben von der Safari sehr viele Fotos und Eindrücke mitgebracht. Unsere Guides waren Ali und Nick. Von Nick sollen wir Ihnen schöne Grüße überbringen. Der letzte Tag mit Nick war nicht so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Erstens mußten wir zu einem weit abgelegenen Airstrip. Das wäre ja nicht das Problem gewesen, weil wir uns auf eine Pirschfahrt gefreut hatten. Plötzlich ging es aber in einem rasanten Tempo Richtung Airstrip, so dass keine Zeit war, Tiere zu beobachten. Als wir Nick fragten, wieso dieses Tempo, meinte er, er müsse vom Airstrip ein Paket zu einer bestimmten Zeit in Empfang nehmen. Am Airstrip angekommen, war der Flieger weg, kein Paket war da und wir standen dann so rum, weil unser Flieger erst 1,5 Stunden später ging. Nick machte mit uns dann noch eine kurze Pirschfahrt und dann ging es wieder zurück zum Airstrip. In Diani Beach angekommen, fuhren wir erst noch einmal bei Dennis vorbei. Wir erzählten von unserer Hetzjagd zum Airstrip. Dennis meinte nur, es war ein Missverständnis.

Wir möchten uns für Ihre viele Mühe, welche Sie mit uns hatten, recht herzlich bedanken.Wir werden Sie selbstverständlich weiter empfehlen, da mit Ihnen ja alles super geklappt hat.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Gesundheit für Sie und Ihr Team.

Liebe Grüße von

Detlef und Birgit S.

01.10.2012

Keniaurlaub vom 10.09.2012 - 25.09.2012

Jambo, liebes Karibu Team

Wir sind nun aus unserem 1. Keniaurlaub zurück und unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt.

Mit dem Sothern Palms Beach Resort waren wir sehr zufrieden. Die Nähe zum Meer und die großzügig angelgte Poolanlage haben uns überzeugt.Besonders begeistert waren wir von der Safari nach Tsavo West, Amboseli und Tsavo Ost. Das Severin Camp übertraf all unsere Erwartungen. Da daß Wetter mitspielte hatten wir morgens eine sehr gute Sicht auf den Killimanscharo. Die OI Tuka Lodge fanden wir etwas zu groß, obwohl sonst auch alles perfekt war.Wir möchten uns nochmals recht herzlich für die gute Organisation bedanken.

Liebe Grüße

K.-H. und G. H.

27.09.2012

Masai Mara Juni/Juli 2012

Jambo,

auch wir möchten heute noch einen Gästebucheintrag machen (liegt unsere Safari doch schon 3 Monate zurück) denn wir waren rundum zufrieden und tun dies auch gerne kund.

Da wir (2 Frauen) in der Vergangenheit bereits mehrere Male in Kenia waren, wussten wir genau, was wir wollten bzw. was wir nicht wollten. Wir wollten eine Fotosafari in die Mara und zwar nur in die Mara - 10 Tage lang!

Nachdem wir uns die Flüge organisiert hatten (KLM Flug: Landung in Nairobi morgens und Abflug von Nairobi abends, damit wir nicht noch 1 Nacht in Nairobi verbringen mussten) schrieben wir Frau Sears mit unseren Wünschen an. Es sollte für ein paar Tage in eine Lodge (innerhalb vom Park) im Mara Triangle und für ein paar Tage im Mara Narok County Council Gebiet in ein kleines ruhiges tented camp gehen. Und wir wollten von Nairobi nicht in die Mara fliegen, sondern den afrik. Grabenbruch durchfahren.

Obwohl die Mara ein relativ kleiner Nationalpark ist, wussten wir aus Erfahrung, dass wir zwei unterschiedliche Landschaftsgebiete vorfinden: das Mara Triangle mit dem Mara River, den Balanite Trees und dem Escarpement sowie das Mara Narok Gebiet mit seinen hügeligen Landschaften, weiten Ebenen und lustigen Leberwurstbäumen.Frau Sears hat uns sehr schnell und sehr professionell mehrere Vorschläge unterbreitet.

Dass es im Mara Triangle die Serena Safari Lodge werden wird, war sofort klar. Dort geht es zwar zu wie im Taubenschlag, aber der Standort mitten im Park und dann noch auf einem Bergkamm mit einem traumhaften Blick  ber die Savanne und den Mara River lässt die manchmal etwas zu laute, von Menschen produzierte, Geräuschkulisse, vergessen. Man stolpert quasi morgens für den early-morning-drive aus der Lodge und nach 1 Minute Fahrt mit dem Jeep bzw. Minibus aus der umzäunten und durch eine Schranke gesicherte Lodge ist man mitten im Park und hat mit etwas Glück bereits die ersten Tiererlebnisse (wir z.B. zwei männliche Löwenbrüder mit einer sehr schönen dunklen Mähne, die einfach die Straße entlang liefen und wirklich direkt seitlich an unserem Bus vorbei schlenderten). Über das Essen kann man in keinster Weise meckern, denn es ist so viel Auswahl, dass jeder etwas findet; zudem gibt es jeden Tag einen reich gedeckten Obst- und Süß speisentisch.

Frau Sears hat uns für den Aufenthalt in einem tented camp das Oloshaiki vorgeschlagen. Wir waren erst etwas skeptisch, da es außerhalb vom Park liegt und wir es immer etwas nervig finden, morgens am Gate einzuchecken und die Masaifrauen mit ihrem selbstgefertigten Schmuck  ab zu wimmeln.  Frau Sears zerstreute unsere Bedenken, wir buchten das Oloshaiki und wurden nicht enttäuscht. Es war traumhaft. Superruhig und schön schattig gelegen am Talek River, das Personal ist sehr hilfsbereit und hat auch immer ein paar lustige Sprüche und Anekdoten bereit. Wenn man ein paar Worte Swahili oder besser noch Maa spricht, wird es abends nach dem leckeren Essen und einem Glas Rotwein richtig lustig. Unsere Polaroidkamera mit Sofortbildern tat sein übriges dazu, denn jeder wollte ein Foto mit nach Hause nehmen.

Der Manager, der seit der Eröffnung des Camps vor Ort ist, hat immer ein offenes Ohr und Interesse wenn man etwas zu erzählen oder Fragen hat. Die Zelte sind supergroß mit 2 riesigen Betten und wurden jeden Tag von unserem Zimmerboy blitzeblank geputzt.Die Fahrt vom Camp zum Gate war in ein paar Minuten erledigt. Während unseres Aufenthaltes wurde an einer Fußg ßängerbrücke über den Talek gebaut. D.h. in Zukunft muss man nur über die Brücke laufen und auf der anderen Seite ist die Masai Mara und der Jeep/Minibus steht dann schon parat für die Game drives.

Zu guter Letzt wollen wir noch unseren Fahrer Moses loben. Wie er uns beim Abschiedslunch in Nairobi gestand fand er es zuerst ungewöhnlich, dass wir 10 Tage Mara gebucht hatten. Aber er merkte auch relativ schnell, dass es uns nicht darum ging, die Big 5 auf der Liste abzuhacken, sondern wirklich Tiere (egal welche) zu beobachten und das manchmal stundenlang.

Durch die lang anhaltende Regenzeit dieses Frühjahr fanden wir Ende Juni / Anfang Juli noch eine extrem schöne grüne Landschaft vor. Der Nachteil war, dass das Gras sehr hoch stand. Dadurch war es natürlich umso schwieriger, Tiere überhaupt erstmal zu finden und dann zu beobachten. Wir wussten manchmal nicht, wer die größere Ausdauer hatte, Moses, unser Fahrer oder wir, denn wir gaben nicht auf, sämtliche Büsche / Bäume nach den Katzen oder die Landschaft im Triangle nach den seltenen Breitmaulnasshörnern abzusuchen - was meistens auch zum Erfolg führte. Wir haben uns auch mal wieder einmal mehr vor Augen gehalten, dass ein Nationalpark kein Zoo ist und es keine Garantie gibt, Tiere, vor allem Katzen, zu sehen. Das hat so manchen Safarifahrer, der die Touristen für 2 Tage durch den Park gefahren hat, sehr unter Druck  gesetzt.

Wurden mal Katzen gesichtet, dauerte es keine 30 min bis eine Schar an Safaribussen an Ort und Stelle war; um den Touristen etwas zu bieten war der Druck auf die Fahrer so groß, dass deshalb und manchmal nicht mal mehr der nötige Abstand zum Tier gewahrt wurde. Besonders auffällig war das im Mara Narok Gebiet, wo die Ranger eher durch Abwesenheit glänzten. Dieses Gebiet wird von einem anderen Management bewirtschaftet und anscheinend gibt es nicht so viele Ranger, die das Gebiet beaufsichtigen und die Fahrer kontrollieren können um so sicher zu stellen, dass mit der Landschaft und den Tieren respektvoll umgegangen wird. Das finden wir sehr schade und eigentlich  kann jeder Reisende seinen Fahrer darauf aufmerksam machen, dass er einen respektvollen Abstand zum Tier wahren sollte. Leider haben die meisten Touristen (insbesondere Asiaten fallen hier negativ auf) anscheinend eine andere Auffassung und sehen ihre Abstecher in die Masai Mara eher als eine Art Zoobesuch mit Wildtiergarantie und damit kurzweilige Abwechslung zum Strandurlaub. Unser Fahrer war jedoch sehr korrekt und wir denken, die Tiere wurden durch unsere Anwesenheit nicht allzu sehr gest rt. Im Mara Triangle gab es diese  Minibus-Aufläufe  nicht; Ranger sorgten dafür, dass keine 30 Busse um ein paar Löwen mit Jungen stand. DAS finden wir sehr gut!!

Während unserer Safari im Jahr zuvor sahen wir aufgrund einer langen Trockenzeit so viele Tiere, dass wir beim Anblick eines schlafenden Löwenrudels noch nicht mal mehr die Kamera in die Hand nahmen. Dieses Mal haben wir zwar nicht ganz so viel gesehen, aber dennoch gab es jeden Tag ein Highlight wie z. B. Löwenpärchen im Honeymoon.

Unsere Safari wollten wir, wie immer, mit einem Lunch im Karen Blixen Coffee Garden in Nairobi ausklingen lassen. Ohne Aufforderung hat unser Fahrer dort einen Tisch reserviert. Unsere Einladung zum gemeinsamen Lunch hat ihn sehr gefreut. Während einer kleinen Diashow (wir zeigten ihm eine Auswahl unserer Fotoausbeute) ließen wir die letzten 10 Tage Revue passieren. Übrigens wusste Moses, worauf es beim Fotografieren ankommt und sorgte so dafür, dass wir immer in der richtigen Position parkten um störende Faktoren so gering wie möglich zu halten.

Fazit: Es war mal wieder ein fantastisches Erlebnis und beim Schreiben dieses Eintrags bekommen wir schon wieder richtig Lust auf die nächste Safari, denn wir haben uns immer noch nicht satt gesehen an der Landschaft, den Tieren, den Sonnenuntergängen und, und, und.

Frau Sears und ihr Team leisten ausgezeichneten Kundenservice (auch noch nach dem Urlaub wie z. B. die Welcome-back-Email und der Anruf), welchen man heute sehr selten vorfindet und das wissen wir zu schätzen!

Asante Sana

Kwa heri

Ellen und Anke

26.09.2012

Asante Sana

Jambo liebes Karibu-Safari-Team,

am vergangenen Montag sind wir aus unserem Kenia-Urlaub zurück gekommen. Auf diesem Weg möchten wir ein herzliches Dankeschön zu euch nach München schicken für die perfekte Organisation.

Das Hotel Baobab Beach ist wunderschön und absolut empfehlenswert. Wer sich hier nicht wohl fühlt ist selber schuld. Das Essen schmeckt vom Frühstück bis zum Abendessen immer ausgezeichnet und die Hotelangestellten sind super nett und jederzeit hilfsbereit.

Die perfekte Organisation zeigte sich schon bei der Abholung am Flughafen in Mombasa und zog sich durch unseren kompletten Aufenthalt. Auch die Abholung zu unserer 5-Tage-Big-Five-Safari im Tsavo West, Amboseli und der Masai Mara hat reibungslos funktioniert. Die ersten Tage unserer Safari waren geprägt von vielen besonderen Tiererlebnissen und jeder Menge Spaß mit unserem super Guide "Sifa". Er hat in den 2 1/2 Tagen alles Versucht, um uns unsere Wünsche zu erfüllen. Besonders hervorzuheben ist das Severin Safari Camp. Das Camp ist absoluter Luxus pur. Der Wohlfühlfaktor liegt bei 200 %. Auch die Ol Tukai Lodge im Amboseli Park ist sehr schön, besonderes Highlight dort, war der kurze Stop im Lodge eigenen Pool, mit Blick auf die Elefantenherden und den Kilimanjaro.

Atemberaubend war die Aussicht während unserem Inlandsflug in die Masai Mara. Schon aus der Luft konnten wir erahnen was in den nächsten Tagen auf uns zukommen wird. Die Schönheit der Masai Mara und der Tierreichtum sind kaum in Worte zu fassen. Auch unser Guide dort "Jacob" war jederzeit um unser Wohl besorgt und kam all unseren Wünschen nach. So dauerte es keine fünf Minuten und wir hatten das erste Löwenrudel (ca. 12 Stück) vor unserer Linse. Gefolgt wurde diese wahnsinnige Tierbegegnung von Geparden, Leoparden und einem Serval. Aber auch für die vielen Büffel, Zebras, Gnus, Giraffen, Elefanten usw. konnten wir uns begeistern. Unsere Unterkunft, das Oloshaiki Camp, am Rande der Masai Mara hat durch seine geringe Größe und die dadurch individuelle Betreuung einen charmanten Charakter entwickelt. Wir fühlten uns vom ersten Moment an wie zu Hause. Zwei weitere Highlights waren das Frühstück und Mittagessen im Busch, im Beisein der Nilpferde direkt am Hippo-Pool.

Nach ein paar Tagen im Hotel, haben wir am Samstag auch noch den Pili Pipa Schnorchelausflug gemacht. Atemberaubend was die Unterwasserwelt des indischen Ozeans alles zu bieten hat. Mein persönliches Highlight hier, das schwimmen mit den Delphinen. Auch dieser Ausflug ist sehr zu empfehlen. 

Rückblickend betrachtet, war es wie lange erhofft, unser absoluter Traumurlaub und ganz bestimmt nicht unser letzter Afrika Aufenthalt. Beim nächsten Mal dann aber ganz sicher wieder mit Karibu Safaris.

Asante Sana nach München...

Conny & Jochen

P.S: Eine neue Tierspezies habe wir auch entdeckt, die "Hummeldumm". Aber auch das hat unseren Urlaub nicht im geringsten getrübt :-)

24.09.2012

Safari 2012 / Feedback

Hallo Frau Sears,

Gestern sind wir nach zwei wunderschönen und erlebnisreichen Wochen wieder in Zürich gelandet. Insbesondere die Safari-Woche hat uns unzählige tolle Momente beschert an die wir uns mit Sicherheit noch sehr lange erinnern werden.

Ich möchte mich auf diesem Weg gerne noch einmal für die tolle Organisation bedanken. Es hat alles wunderbar geklappt.

An dieser Stelle möchte ich gerne auch nochmal ein grosses Dankeschön an unsere Safari Guides vor Ort weitergeben (ganz besonders an Ali und Bakari welche uns die ersten beiden Tage in Tsavo West und Amboseli begleitet haben).

Ein einziger (kleiner) Punkt: Nach der Safari sind wir an einem kleinen Flughafen in Nairobi angekommen. Wir sind dort ein Moment etwas unschlüssig gewesen ob ein Transfer zum Int’l Airport inklusive ist oder ob wir uns selber Taxis organisieren müssen. Ein Herr mit Kleinbus hat uns dort erwartet. Vielleicht könnten Sie für diesen Transfer beim nächsten Mail noch einen Voucher ausstellen damit wirklich klar ist dass der Transfer organisiert ist.

Bezüglich Karafu Hotel: Das Hotel war ok, die Anlage an und für sich ist wunderschön gemacht, der Service ist sehr freundlich und zuvorkommend. Aber der Zahn der Zeit nagt an der Anlage und auch am Inventar und da müsste irgendwann auch einmal etwas gemacht werden um das Level zu halten. Aber das Preis-/Leisungsverhältnis ist definitiv gut.

Gerne und mit gutem Gewissen werden wir Karibu Safaris auch unseren Freunden/Familien weiterempfehlen.

Vielen Dank nochmal für alles & Beste Grüsse

Roland S.

Karibu Safaris: Vielen Dank für den Hinweis bezüglich des Transfers. Gerne werden wir in Zukunft einen entsprechenden Voucher ausstellen.

19.09.2012

Bericht unserer Reise vom 27.08.-08.09.

Jambo liebes Karibu Team,

Wir melden uns nun nach unserem Kenia-Urlaub vom 27.07. - 08.09.Vielen Dank für die tolle Reise.

Nach dem die Buchung unserer "Einzelbausteine" ja alles andere als komplikationslos war (gew. Hotel hat gebrannt, Chaos bei den Flugzeiten) hat vor Ort alles zu 100% geklappt.Nach dem das Leopard Beach Hotel nach der Buchung teilweise niederbrannte, müssen wir an dieser Stelle auch der TUI sehr danken das sie uns auf das SWAHILI BEACH umgebucht hat. Das Hotel war großartig.Unsere Flüge wurden durch Euch ja noch von Quatar auf Condor umgebucht so das uns die Zwischenlandungen, Verzögerungen und Umstiege erspart blieben.

Unsere Safari Tsavo West - Amboseli - Tsavo Ost war ebenfalls toll. In diesen Parks haben wir leider keine Leoparden, Geparden und Nashörner gesehen, waren aber trotzdem schwer beeindruckt.Etwas schade waren die langen Fahrtzeiten. Auf dem Hinweg von 5 Uhr ab an 1,5h durch Mombasa um unsere Mitreisenden abzuholen und dann bis Mittags in den Park.Vom Amboseli zum Tsavo Ost mußten wir 350 km Landstraße zurücklegen für bedeutend weniger Luftlinie.Vielen Dank an unseren Fahrer Niko und unsere Mitreisenden Thomas und Nancy (die uns bis zum Amboseli begleitet haben).Die haben dann berichtet wie großartig die Masai Mara ist, so das wir uns etwas geärgert haben das wir dafür nicht noch Geld erüberigen konnten.

Auch die Pilli Pipa Tour und die Nacht in der Kutazama Lodge waren wunderschön. Danke an das Pilli Pipa Team und an Gary und Gill von Kutazama.Der Besuch im Dorf an der Lodge und die Wanderung zu Wasserfällen waren sehr beeindruckend.

Vom Hotel aus hätten wir diese Ausflüge nicht buchen können, auch seriöse Taxen für Fahrten in die Stadt gab es leider nicht. Wir sind froh alles vorher organisiert zu haben.

Wir hoffen ihrgendwann nochmal nach Kenia Reisen zu können, dann mit einer Safari auch in die Masai Mara und natürlich wieder mit Karibu.

Asante Sana

Natascha und Frederik

17.09.2012

Wir sind rundum verwöhnt worden

Jambo, Habari Gani,

es war der Mega-Urlaub. Die Leute im Mara Timbo Camp sind einfach großartig.Wir sind rundum verwöhnt worden. Der Wunsch des Teams, wir sollen uns wie zu Hause fühlen, wurde mehr als erfüllt.Alle waren riesig nett. Auf Wunsch haben wir einheimische Küche zum Probieren bekommen. Die Pirschfahrten waren großartig. Sie haben wirklich alles gemacht, damit auch hier unsere Wünsche erfüllt wurden.

Wir hatten immer - teilweise wohl Glück wegen ruhiger Woche und wohl auch Wohlwollen vom Team - einen eigenen Wagen. Und wir hatten riesigesGlück: wir haben die Big 5 gesehen, Geparden, einen Serval, zwei! Flussüberquerungen und noch vieles mehr.

Aber das Beste war unser Hochzeitstag !!!!!! Wir haben eine wundervolle Masai Hochzeit bekommen. Uwe wurde wie ein Masai verkleidet, ich hatte mir sowieso Ketten im Dorf gekauft. Als wir aus dem Zelt kamen, standen da 8 Masai Krieger, die uns singend zu unserem Abendessen begleitet haben, dann kamen noch 5 singende Frauen dazu, es wurde auch getanzt und gesprungen (naja, mein Mann ist halt doch nicht mehr der Jüngste). Wir sind auch im Dorf sehr liebevoll aufgenommen worden und sind jederzeit herzlich willkommen. Bitter war nur, dass mein Mann noch nie 10 Kühe für mich gezahlt hat. Versöhnt hat mich dann wieder, dass der junge Krieger im Dorf 50 Kühe zahlen wollte und Gideon sogar 200. Das ist doch was.Mr. Klaus hatte schon recht. Es gibt da einen ganz gefährlichen Bleibe-Bazillus. Ich wollte gar nicht wieder weg. Ich bin zum ersten Mal in einem Urlaub mit Tränen abgereist. Besonders Gideon, der Guest Relationship Manager und unsere gute Seele, ist mir mächtig ans Herz gewachsen. Seufz ......

Ich könnte mir tatsächlich vorstellen da zu leben, trotz aller Einschränkungen.In der Severin Sea Lodge war der Eindruck gemischt. Das erste Zimmer (eine Übernachtung vor der Safari) war nicht so toll. Das Badezimmer war ziemlich schrecklich - alte, vergammelte Amaturen, Rost, die Fugen. Das Zimmer war nicht besonders gut geputzt. Und es lag direkt am Lieferanteneingang. Mmmh ....Als wir die Touren gebucht habe für den zweiten Aufenthalt habe ich reklamiert und um ein Doppelbett gebeten, wo wir doch Silberhochzeit haben. Das zweite Zimmer war dann gut. Das Badezimmer mit neuen "deutschen" Keramiken und Amaturen. Es war größer mit Doppelbett (wahrscheinlich ein Upgrade). Der Eingang war mit Blumen bekränzt und im Zimmer stand eine Platte mit frischem Obst. Die Tage waren dann sehr schön. Wir waren noch auf Wasini Island und haben die Mombasa Tour gemacht mit Lunch auf der Dow vom Tamarind, wo auch der Präsident tafelt, wenn er in Mombasa ist.

Alles hat gut geklappt. Abholungen, Flüge .....

Ich möchte wieder zurück in die Mara....... Seufz ..... Gideon, Rakita, Steven, Stella, Anthony und alles anderen. Seufz .......

Assante Sana,

Iris H.

16.09.2012

,,Kenia, wir kommen wieder!“

Liebes Karibu-Kenia-Safaris Team,

mit einem Koffer voller Eindrücke und Erfahrungen, sind wir vor zwei Wochen aus unserem atemberaubenden Kenia-Urlaub zurückgekehrt. Wir möchten uns ganz herzlich für die reibungslose Organisation unseres Urlaubes bedanken. Alles hat wunderbar geklappt. Das Reiseunternehmen Sunworld Safaris und unser Fahrer Francis, haben ihr Bestes gegeben. Francis war sehr bemüht, flexibel und engagiert. Er hat ein hervorragendes Auge und konnte uns prima sein Wissen über die kenianische Tierwelt vermitteln. Ein großes ,,asante sana“ gilt Francis, denn ohne Ihn wären so abenteuerliche und spannende Pirschfahrten, wie wir sie erleben durften, nicht möglich gewesen.

Die ausgewählten Camps und Lodges hatten alle ihren eigenen Charme. Wir fühlten uns überall sehr wohl und gut umsorgt. Auch wir können Karibu Kenia Safaris ohne Bedenken weiterempfehlen und wissen: ,,Kenia, wir kommen wieder!“.

Vielen Dank für alles.

Herzliche Grüße 

Familie S.

11.09.2012

Our safari fulfilled all our expectations

Dear Jessica,                       

Our safari fulfilled all our expectations, my children loved it and want to go back, the Govenor’s Camp was excellent in every way and the food was a bonus, gourmet meals and fantastic service in the middle of the bush, unbelievable!!!

Do you have different packages as our stay on the coast was not as good as we expected so maybe we would go for a longer safari with maybe 2 trips a day starting from Nairobi.Anyway keep me informed of any deals or new propositions.

Allan.

11.09.12

Feedback Kenia Safari

Liebes Karibu-Team,

unsere Reise nach Kenia  - Strandhotel Southern Palms Beach Resort und Safari im Governors Camp in der Masai Mara – wird uns ewig in Erinnerung bleiben. Vor allem das Camp und die Safari waren ein Traum! Wir sind mit unendlich vielen und nur positiven Eindrücken aus dem Urlaub zurückgekommen und können Karibu Safaris als Organisator der Reise nur weiterempfehlen. Trotz voller Zufriedenheit haben wir einen kleinen Kritikpunkt: Vorteilhaft wäre es, die Ländervorwahl bei allen Telefonnummern der Kontaktpersonen der Veranstalter auf den Vouchern anzugeben. In unserem Fall waren keine Ländervorwahl angegeben, wodurch wir zuerst nicht wussten, ob wir in Deutschland oder Kenya anrufen müssen bzw. wie die Vorwahl von Kenya überhaupt lautet. Nach mehrmaligem Herumprobieren und Suchen nach der Vorwahl haben wir sie auf den TUI Vouchern gefunden und dann unsere Transfers nach Ukunda bzw. Mombasa bestätigen lassen können. Diese Ergänzung der Ländervorwahlen würde zukünftigen Reisenden die Kontaktierung der Reiseveranstalter bestimmt erleichtern und die Telefonkosten für Auslandsgespräche gering halten.

Vielen lieben Dank noch einmal für die toll zusammengestellte Reise! Bei der Planung unserer nächsten Safari werden wir uns gerne wieder mit Ihnen in Verbindung setzen!

Liebe Grüße aus Wien, 

Viktoria S. & Rainer M.

Karibu Safaris: Vielen herzlichen Dank für den Hinweis, den wir gerne berücksichtigen werden.

03.09.12

Kenia/Ruanda-Reise

Hallo liebes Karibu-Team!

Meine Familie und ich wollten uns auf diesem Weg noch einmal recht herzlich für die wunderschön organisierte Reise nach Kenia und Ruanda und all die gewonnenen Eindrücke bedanken!

Es war ein wundervoller Urlaub und wir haben jede Minute genossen. Die 5-Tages-Safari war ein Traum, ich möchte hier nochmals das Severin Safari Camp hervorheben, was sicherlich die eindrucksvollste Lodge war - aber auch die anderen Unterkünfte (Ol Tukai und Olushaiki Camp) waren perfekt, die Fahrer der Safari waren ebenfalls sehr bemüht, unseren Wünschen nachzukommen.Wir können sagen, wir haben alle "Big Five" gesehen, sogar das Nashorn ist uns vor die Kamera gelaufen.

Der 16-tägige Aufenthalt im Southern Palms Hotel war wie im Schlaraffenland - alle waren freundlich und bemüht, uns die Wünsche von den Augen abzulesen. Das All-Inklusive nimmt das Personal dort wirklich wörtlich - wir hatten noch nie eine so herzliche und freundliche "Betreuung".Wir werden sicherlich noch lange an diese Reise zurückdenken und Sie gerne weiterempfehlen - wir hatten noch nie ein Reisebüro, dass sich so um seine Kunden bemüht - vielen lieben Dank nochmals (auch wenn ich oft lästig war und ständig neue Fragen hatte) - JAMBO !!!!!!

Familie K.  Sabine und Kurt, Nicolas (11 Jahre) und Angelina (8 Jahre)

26.08.12

Reisezeit: 3.8.-18.8.2012

Jambo!

Wir sagen auf diesem Weg ganz herzlichen Dank für die Organisation unserer tollen Kenia-Reise! Die wirklich äußerst kompetente Beratung im Vorfeld war ebenso wie das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar!

Die 7-Tage-Elefanten-Safari war sehr beeindruckend! Faszinierende Landschaften gepaart mit einer wirklich beeindruckenden Tierwelt – auch wenn wir leider keinen Leoparden und kein Nashorn gesehen haben… Die Lodges während der Safari sind auf einem erstaunlich hohen Niveau – besonders empfehlenswert: das Severin Safari Camp.

Das Pinewood Village Hotel am Strand war genau nach unserem Geschmack – nicht so groß, ruhig, familiär und das Essen und der Service wirklich sehr gut!

Durch die vielen gemachten Fotos und Videos werden wir den wunderbaren Urlaub sicher noch lange in Erinnerung behalten…

Wir werden Karibu-Reisen gerne weiterempfehlen!

Gruß

Marcus und Claudia

23.08.2012

Jambo,

Wir waren vom 5.- 21-8.12 im Baobab amDani Beach mit Safari in Tsavo West, Amboseli und Massai Mara.Also da gibt es nichts zu meckern. Die Anlage liegt wirklich schönund das Meer mit Sandbank ist toll. Mit den einheimischen Händlernkann man sich arrangieren und Sie erzählen gerne und man kannviel über Kenia erfahren. Die Safari war stellenweise kinoreif- Leoparden in der Baumkrone, Krokodile –Löwen –Gnus – Zebras im Mara-Fluss,Löwen mit Beute etc. die Big Five mehrmals.Organisation perfekt  und pünktlich. Jeeps nur mit Sonnendach – Erlebnis pur –gerade dann wenn das Nashorn mal 3 Schritte nach vorne macht.Also gerne wieder.

Gruß Achim + Grazyna

21.08.2012

Kenia-Safari und Badeurlaub 23.07. - 07.08.2012

Hallo liebes Karibu-Safari-Team !            

Vorab vielen Dank für diesen erholsamen und lehrreichen Urlaub in Afrika. Wir sind mit vielen schönen Eindrücken und ein wenig Wehmut zurückgekehrt und müssen vieles noch verarbeiten.

Es hat alles reibungslos geklappt und Ihre Organisation war fantastisch. Allen voran die Safari selbst,wo wir zu zweit einen Jeep in einem Top-Zustand und den Guide Moses 4 Tage für uns allein hatten. Er war sehr erfahren und zeigte uns die reiche Vielfalt der Tiere selbst aus nächster Nähe in Tsavo West,Amboseli und Tsavo Ost. Die 3 ausgesuchten Lodges waren hervorragend und waren teilweise besser als manches Hotel in Mitteleuropa. Beeindruckend war auch der Besuch eines Masai-Dorfes wo man sehen kann unter welchen Bedingungen in der heutigen Zivilisation Menschen noch leben und lachen können. Als wir auf der Rückfahrt Richtung Mombasa durch das Hinterland fuhren, können wir nur froh sein,auf der anderen Seite vom Äquator geboren zu sein. Aber selbst hier waren die Menschen trotz größter Armut freundlich und schienen zufrieden. Vielen Dank auch an das Team, das zur perfekten Organisation samt Fahrer, zum Gelingen der Safari beitrugen.Zurück in Diani Beach konnten wir die Gastfreundschaft und Freundlichkeit dieses Volkes im Hotel Baobab in vollsten Zügen genießen. Diese Anlage ist sehr schön gelegen mit seinen Bungalows und Anlagen mitten in der Natur und ließ uns unseren Urlaub zu einem erholsamen Erlebnis werden.Wir werden auf jeden Fall wieder kommen um die Masai Mara und Serengeti zu ergründen und natürlich bei Karibu-Safari buchen.

Asante sana an das gesamte Team

Roland und Beate 

14.08.2012

Big-Five-Safari und Mombasa vom 23.07. bis 07.08.

Jambo, liebes Karibu-Team,

ja, wir haben einen traumhaft schönen intensiven Urlaub in Kenia verbracht! Schon alleine eine Ueberfahrt mit der Fähre frühmorgens um 5 Uhr mit Hunderten von Einheimischen, dichtgedrängt, wird uns lange in Erinnerung bleiben - ein ganz klein wenig Abenteuer :-) und sehr atmosphärisch. 

Von wegen "pole, pole": Nie mussten wir warten, alles klappte reibungslos, wir waren beeindruckt. Ein besonderer Dank für den technisch einwandfreien Jeep, und an unseren Guide Joseph, der ganz unaufgeregt und ruhig viele Tiere in Tsavo West und Amboseli mit und für uns aufspürte. Der einzige Wermutstropfen während den ersten beiden Safaritage war, dass der Kilimandscharo sich in Wolken hüllte und nur zögerlich ein klein wenig von sich preisgab. Aber dieses Ereignis kann schliesslich nicht organisiert und bestellt werden. :-)

Ueberwältigt waren wir von der Masai Mara. Dort hatte die Migration der Gnus und Zebras begonnen. Irre. Ueberhaupt gab es dort so viele Tiere zu sehen - wir haben sie alle gesehen, die Big Five. Sogar ein Rhino! Unser Guide John vom Olshaiki Camp machte es möglich. Auch an ihn ein ganz besonderer Dank! Schnell und doch sicher brachte er uns den Tieren wortwörtlich sehr nah, und er kannte sich sehr gut in der Flora und Fauna aus. Wir haben viel erfahren. Insgesamt waren die beiden Tage in der Masai Mara wilder irgendwie. Ein Radwechsel im afrikanischen Busch gehörte auch zum Abenteuer. Er gelang trotz minimalster technischer Ausrüstung. Auch das hat John gut gelöst.

Den schlechten Zustand des Jeeps (Handbremse funktionierte nicht, einen Tacho gab es nicht, die Frontscheibe war gerissen, und eben unzureichend vorhande Gerätschaften für den Radwechsel) in der Masai Mara müssen wir allerdings als negative Kritik anmerken. Das Olshaiki Camp sollte dringend seinen Fuhrpark überholen. 

Der Zustand der Camps und der Service (Severin, Ol Tukai und Olshaiki) war in allen drei Camps/Lodges sehr gut, für uns an absolut erster Stelle ist jedoch das Severin Camp.

Und auch während des Badeurlaubs in Diani Beach haben wir uns prächtig erholt. The Sands at Nomad ist ein tolles Hotel, das Essen sehr gut - vor allem das Frühstück, das Service-Personal professionell, die Zimmer sehr schön und sehr sauber. Anstrengend dort wurden allerdings die Einheimischen am Strand, die einen nicht in Ruhe lassen, egal was man gekauft, gegeben hat - man mochte gar nicht mehr ins Meer baden gehen oder einen Spaziergang machen. Ungestört konnte man auf keinen Fall bleiben.

Insgesamt: Vielen herzlichen Dank für die perfekte Organisation! Wir werden gerne wieder bei Ihnen buchen.

Viele Grüsse aus Basel

Silvia, Robert, Frederik und Yanik

03.08.2012

Urlaubsbericht von unsere Reise vom 1.7. - 15.7. nach Kenia

Jambo liebes Kaributeam

Sorry, das wir uns erst jetzt für unsere unvergesslich schöne Hochzeitsreise bedanken, aber der Alltag hat uns wieder zu schnell eingeholt. "Pole Pole" funktioniert in Deutschland nicht wirklich :-).

Vielen Dank für die perfekte Organisation im Vorfeld und auch vor Ort. Wir hatten unvergessliche 2 Wochen im wunderschönen Kenia. Das von Ihnen ausgewählte Strandhotel Lagoon Reef sowie unsere 3 - tägige Safari nach Tsavo West und Amboselli mit Übernachtung im Severin Camp und in der Ol Tukai Lodge war traumhaft. Vielen Dank auch an das Safariteam und besonders an unseren Fahrer Bindu.

Leider vergeht die Zeit viel zu schnell aber eins steht fest, es wird nicht unsere letzte Reise nach Afrika mit Karibu Safaris gewesen sein.Vielen Dank für unvergessliche Erlebnisse!

Kristin & Jan D.

02.08.2012

Asante Sana

Jambo Helmke,

nun sind wir wieder in der Heimat und ich möchte es nicht versäumen mich für die tolle Organisation unserer 21-tägigen Safari (Nairobi >> Masai Mara >> Serengeti >> Ngorongoro >> Lake Manyara >> Arusha >> Tsavo West >> Tsavo Ost>> Mombasa) zu danken. Es hat alles super geklappt !! Dank auch an diebeteiligten Firmen in Kenya und in Tanzania. Die Fahrer (Justin und John) waren absolut Spitze, stets bemüht uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und Tiere im Überfluss zu finden und für die teilweise katastrophalen Strassenverhältnisse können sie ja schliesslich nichts.Auch nicht dafür das Politiker sich anzicken und den Gästen eine 11-stündige Gurkerei durch die Pampa zumuten bis nach Isebania um einen Grenzübertritt nach Tanzania zu tätigen. Mein eindringlicher Appell: MACHT DEN ÜBERGANG SAND RIVER WIEDER AUF !!

Die Eindrücke waren wieder mal umwerfend !! Neue Tiergattungen haben wir entdeckt wie z.B. fliegende Löwen :-)  ( sitzt in einer 2m hohen Baumkrone und singt "I believe I can fly, I believe I can touch the sky" !!), oder ein unglaublicher Kampf zwischen einem 2m-Leguan und einem Schakal. Die Big 5 haben wir zu sehen bekommen, oft in beeindruckender Nähe.

Die Camps und Lodges die Du ausgesucht hast waren allesamt Spitze. Besondere Erwähnung verdient das Ashnil-Mara-Camp ( tolle Anlage, Super-Buffet, sehr persönliche Betreuung) sowie das Lions Bluff in Tsavo-West (irrer Ausblick, sehr nettes Personal und es gehört der Community, somit bleibt das Geld in Afrika !!).

Der Abspann im Rockside und in Ukunda war sehr erholsam zumal es in Mombasa nicht gar so heiss war. "Unsere" Tochter Chao hat sich prächtig entwickelt und es war einen Freude sie in ihrer Schule zu besuchen und ihre guten Leistungen zu bewundern.

Die nächste Safari ist schon in unseren Köpfen aber jetzt müssen wir erst mal das nötige Kleingeld dafür verdienen.

Asante sana

Papa Mzungu Morani

(oder auch Franky, Katty und Svenja)

24.07.2012

Reisebericht Kenia 29.6. bis 14.7.

Jambo, liebes Karibu-Team,

nun schaffen wir es endlich, von unserer zweiwöchigen Reise in den ersten beiden Juli-Wochen zu berichten. Wir (4 Erwachsene, 3 Kinder) haben die Safari Tsavo West/Amboseli/Tsavo Ost 5 Tage genießen dürfen. Im Anschluss daran, waren wir noch im Baobab Beach Resort. Die Organisation war perfekt.  Es hat alles reibungslos geklappt. Die Safari war toll. Wir haben 4 von den „Big Five“ gesehen, große Herden von Elefanten, säugende Löwenbabys und auch sonst waren viele Tiere zu sehen. Unser Fahrer Justin war prima und sprach deutsch, so dass die Kinder (9, 8, 5) auch alle Erklärungen verstanden haben. Das Severin Camp war einmalig. Ol Tukai war prima. Im Baobab haben wir im Maridiadi Wing gewohnt. Die Zimmer waren sehr groß und schön. Die Anlage ist toll, das Essen vielseitig und man kann sich hier sehr wohlfühlen.

Insgesamt war es eine rundherum perfekte Reise. Wir haben uns sehr gut erholt und Afrika wieder in vollen Zügen genossen. Auf unserer Liste der vielen Afrikareisen fehlt uns noch Botswana, das wir gerne wieder mit Ihnen buchen, wenn es ansteht.

Herzlichen Dank noch mal für die Organisation, alle beantworteten Fragen und die hervorragende Betreuung.

Familie B., Berlin

21.07.2012

Unsere unvergessliche Kenia Reise

Liebes Karibu-Safari-Team,

vergangenen Dienstag sind wir von unserer unvergesslichen Reise aus Kenia zurückgekehrt und wollen uns vielmals für die perfekte Organisation bedanken. Das Swahili Beach Hotel/ Diana Beach hat keine Wünsche offen gelassen. Der Service, das Zimmer, das Essen, das Wetter und die Pool- Landschaft waren perfekt für unseren entspannten Strandurlaub.Die Safari nach Tsavo West, Amboseli und Masai Mara wurde exzellent realisiert. Die Landschaft und die Tierwelt waren atemberaubend, die Camps Severin Safari Camp (Tsavo West) und Ol Tukai Lodge (Amboseli) waren großartig, die Zimmer waren direkt mit Blick auf die Wasserlöcher bzw. Ausblick auf die Elefanten und mehr als eine Übernachtung wert. 

Der Flug in die Masai Mara war dank uraltem Flugzeug mit Dieselgestank im Inneren zwar extrem holprig, aber die Masai Mara hat uns dann sofort entschädigt. Leider entsprach das Oloshaiki Camp nicht ganz unseren Erwartungen und der Safari- Fahrer war auch eher einer von der faulen Sorte. Dennoch hatten wir die Möglichkeit, einen wunderbaren sehr nahen Einblick in die Tierwelt zu gewinnen, haben viele großartige Schnappschüsse machen können und konnten die Weiten der Masai Mara in vollen Zügen genießen. Die Ballon- Safari war ein echtes Highlight und war gefühlt viel zu kurz. 

Die darauf folgenden Tage am Strand haben den Urlaub perfekt abgerundet. Wir können Karibu- Safaris nur weiterempfehlen und werden noch ganz lange von einem tollen Traumurlaub schwärmen.

viele Grüße

Nick & Daniela

19.07.2012

Zeitungsbericht "Fotosafari in der Masai Mara"

Unter diesem Link finden Sie Teil 1 des von unserer Heimatzeitung „Dill-Zeitung“ veröffentlichten Reiseberichtes.

Liebe Grüße, Werner S.

18.07.2012

Rückmeldung vom Kenia-Safari- und Badeurlaub

Jambo , liebes Karibu-Team,

seit gestern Abend sind wir wieder zurück. Die Eindrücke, sowohl von unserer Tsavo West -, Amboseli - und Masai-Marasafari, als auch von unserem Hotelaufenthalt im Leisure Lodge Resort waren mannigfaltig. 

Sowohl in Bezug auf die Natur mit ihrer Tierwelt, als auch auf die trotz ihrer Lebensumstände immer freundlichen und bescheidenen Menschen.Bei der bereits heute begonnenen Bearbeitung unserer vielen Hundert Fotos wurde klar, wieviel wir während unserer Safari von der Tierwelt gesehen haben, auch wenn die Migration der großen Herden noch nicht stattfand. Unser Guide Justin war ein äußerst sicherer Fahrer und sehr angenehmer Zeitgenosse, der uns auch viele Hintergrundinformationen zu Tieren und Menschen und deren Lebensweisen geben konnte.

Die Reise mit allem "drum und dran" war bestens organisiert, Ihre Empfehlungen bezüglich der Camps waren hervorragend, besonders zu erwähnen sind das Severin Safari Camp und das Ashnil Mara Camp, beide wegen der Top-Lage (am Wasserloch bzw. am Mara-River) und der sehr guten Verpflegung.

Da uns noch zwei der Big Five fehlen (und nicht nur deswegen), können wir uns sehr gut vorstellen, daß dies nicht unser letzter Keniaurlaub war (und dann sicher mit Karibu-Reisen), beim nächsten Mal allerdings erst ab Ende Juli, um die große Tierwanderung zu erleben.

Ihnen ein "Asante Sana" für Ihr Engagement, das uns einen super Urlaub bescherte.

Frank und Monika 

16.07.2012

Jambo Jambo

Liebes Karibu Safari Team,

Leider sind wir schon wieder zurück in Deutschland, träumen aber immernoch von unserem super tollen Keniaurlaub! Die Organisation war klasse, und von der Safari werden wir wohl noch ewig schwärmen!

Tausend Dank für einen wirklich unvergesslichen Urlaub! Und wir werden ganz sicher wieder nach Kenia zurückkehren, und die Safari bei Ihnen buchen!

Unser Fahrer Nico war einfach toll! Wir hatten sehr viel Spaß mit ihm, und ich glaube er hat es auch sehr genossen mit uns unterwegs zu sein, denn als er uns am Hotel abgesetzt hat, hat er gesagt wenn wir wieder in Kenia sind, und eine Safari machen, sollen wir nach ihm fragen, damit er wieder mit uns unterwegs sein kann! :-) (Danke an Nico für eine wirklich tolle und sichere Safarifahrt!)

Das Hotel war wie vor 2 Jahren immernoch toll! Und ich habe viele bekannte Gesichter getroffen, die sich sogar noch an mich erinnert haben! :-) Und auch viele neue Gesichter die wir beide nun ins Herz geschlossen haben, und hoffen beim nächsten mal auch wieder zu sehen! :-) Wir haben uns rundum wohl gefühlt, und hatten seit langem den Kopf endlich mal wieder richtig frei!!

Asante sana FÜR ALLES!

Miriam und Lars 

P.S.

Ich habe den Komentar von Steffen, Andrea und Lilly L. gelesen,

Ich war ebenfalls im Southern Palms Beach, (warscheinlich zur selben Zeit 23.06.2012 - 07.07.2012) und wir haben mehrmals im Barbecuerestaurant gespeist, und auch in der Pizzeria... (Hier mußte man bei beiden Restaurants nur mindestens einen Tag vorher reservieren, was aber keine Arbeit war....) Die Snackbar war immer geöffnet, und das Buffetrestaurant ebenfalls! Nur das Libanesische Restaurant war geschlossen, weil zu wenig Leute im Hotel waren.... 

Damit kann ich die Aussage nicht teilen das nur ein Restaurant von 5 offen war!

Wir haben uns wohl gefühlt in dem Hotel, und das Essen war einfach klasse!!

Mit freundlichen Grüßen

Miriam

13.07.2012

Jambo

Jambo an das tolle Team von Karibu Safaris!

Ich möchte mich ganz herzlich für die tolle Organisation meiner ersten Kenia-Reise bedanken! Es hat alles wunderbar funktioniert und der Urlaub war super!

Ein ganz großes Lob für die Organisation der Safari und die Durchführung. Wir hatten einen sehr freundlichen und kompetenten Fahrer (vielen Dank an Armstrong), haben sehr viele Tiere gesehen und sehr viel über das Land und die Gepflogenheiten der Menschen erfahren. Die Camps bzw. Lodges waren wunderschön, wobei natürlich das Severin Camp deutlich hervorzuheben ist - das war einfach ein Traum :-)

Vom Southern Beach Hotel war ich die ersten Tage nicht so sehr begeistert, denn es war doch sehr ruhig dort (ich habe Musik um den Pool herum vermisst und ein wenig Animation ebenfalls) und das Zimmer war nicht das Beste. Allerdings schlug sich das nach der Rückkehr von der Safari total ins Gegenteil um. Ich hatte ein phantastisches Zimmer, welches immer tip-top in Ordnung war und liebevoll mit Blumen etc. geschmückt. Die Animateure waren sehr freundlich, aber nicht aufdringlich und die Shows o.ä. am Abend waren auch sehr schön.

Asante sana!

Sabine 

11.07.2012

Safari June Tsavo West/Amboseli/Tsavo Ost

Jambo,

vielen Dank für ihre Flexibilität und gute Betreuung im Vorfeld. Ganz besonders gut haben uns (mir und meiner Tochter 6 Jahre) die 4 Tage Safari gefallen. Wir haben von den „big 5“ bis aufs Nashorn alle Tiere gesehen. Unser Fahrer Ali hat ein unwahrscheinlich gutes Auge bewiesen, und uns einen Blick auf viele Tiere ermöglicht –inklusive einem Leoparden der sich mit seiner Beute auf einen Baum zurückgezogen hat.

Ganz besonders gut hat uns das Severin Camp gefallen, am liebsten hätten wir noch einen 5. Tag an die Safari angefügt, ein Wellness Tag im Severin Camp! Denn leider hatten wir viel zu wenig Zeit dieses außergewöhnlich Camp in vollen Zügen zu genießen.

Meine Kleine möchte am liebsten wieder sofort nach Kenia J

Gruß

Micha & Josephine

05.07.2012

Der Urlaub war einsame Spitze

Jambo Frau Sears

Sorry für die späte Zurückmeldung,

aber der Alltagsstress der hat uns wieder voll im griff

Der Urlaub war einsame Spitze, ganz besonders die Safari . Leider haben wir nur 3 der Big Five gesehen war aber trotzdem ein Super Erlebnis. Vom Organisatorischen war es echt gut .

Das Hotel (Southern Palms Beach Resort) war im Prinzip auch gut , nur wenn in der Beschreibung steht es sind 5 Restaurants vorhanden , aber wegen umbau und

Vorsaison sind 4 davon geschlossen  kommt es nicht ganz so gut.

Aber vom Wetter und Ausstattung war es wirklich Gut.

Mit freundlichen Grüßen

Steffen, Andrea und Lilly L.

Anmerkung von Karibu Safaris: Im Southern Palms Beach Resort ist in der Nebensaison nur 1 Restaurant geöffnet, da nur wenige Gäste im Hotel verweilen.

04.07.2012

Träume werden manchmal wahr

Jambo liebe Frau Sears, Jambo liebes Karibu Team,

auch Träume werden manchmal wahr. Dank Ihrer hervorragenden Organisation und herzlichen  Beratung ist mein lang ersehnter Traum Wirklichkeit geworden. Ich bin noch so erfüllt von den erlebnisreichen und wunderbaren Tagen.   Von der Safari,  von der Pilli Pipa Tour zum Kisite Marine-Park und Wasini Island, der wunderschönen Hotelanlage und den liebenswerten Menschen.  Manchmal musste ich mich kneifen, um festzustellen, dass ich auch wirklich nicht träume.  Ich wünsche mir fürs nächste  Jahr ein Wiedersehen mit Kenia und hoffe, dass Sie und Ihr Team mir wieder dabei helfen werden.

Asante. 

04.07.2012

Safarirückmeldung 10. - 15. Juni

Hallo Frau Sears,

eine kurze Rückmeldung und ein Danke für die perfekte Organisation.

Hotel Pinewood: perfekte Lage, gutes Essen und sehr abwechslungsreich, superfreundliches Personal

Intrepids Camp: 2 min vom Airstrip, beinahe Haubenküche (Krokodil, Lamm, Fisch, Truthahn, viel Gegrilltes, super Suppen) liebevollst dekoriert, alle Piloten essen hier, weil angeblich viel besser als im Govenors, super Personal, Wärmeflaschen im Bett,...

Safari: jeden Tag Sonnenschein, offene Jeeps, alle Big Five gesehen, Gepard am Dach, Live-kills, viele Löwen, guter Fahrer (alleine unterwegs), noch keine Migration

Werden auf jeden Fall wieder eine Safari buchen.

Liebe Grüße

Hari und Ulli

30.06.2012

Rückmeldung

Liebe Frau Sears,

heute Vormittag bin ich von meiner Botswana-Reise (mit jeweils zwei zusätzlichen Tagen bei den Victoria-Wasserfällen sowie am Sambesi-Fluss) zurückgekehrt. Die Reise war großartig - sowohl hinsichtlich der Eindrücke, Tierbeobachtungen und Aktivitäten als auch hinsichtlich der Organisation. Sämtliche Abholer waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort, in den Lodges wurde ich sogleich mit Namen begrüßt. Die Lodges waren allesamt sehr schön inmitten der Natur gelegen, stilvoll eingerichtet, komfortabel und wurden mit viel persönlichem Engagement geführt. Auf angenehmere und leichtere Art hätte ich, ein Afrika-Einsteiger, den Kontinent gar nicht kennenlernen können. Der Wunsch, mehr Afrika kennenzulernen, ist auf jeden Fall geweckt worden. 

Ihnen und Ihrem Team daher mein herzlicher Dank für diesen Urlaub!

Richard H.

20.06.2012

Kenia Traumurlaub vom 31.3.12 bis 15.4.12

wir, meine 15 jährige Tocher, mein 12 jähriger Sohn und ich haben eine wunderschöne Safari und einen herrlichen Urlaub in Kenias verbracht. Die Reiseorganisation war perfekt!!!

Der Ablauf, nach langem Flug, zunächst 2 Tage Aufenthalt im Southern Palm Beach Hotel, Diani Beach, ein super Start.

Dann 7 Tage Elefantensafari mit Nick und Justin durch 4 Nationalparks mit einer Vielzahl an Tieren, die wir nicht erwartet hätten. Die Safari hat unsere Erwartugen weit übertroffen und unser Führer Nick sowie der Fahrer Justin waren maßgeblich daran beteiligt. Wir haben uns sehr gut und immer sicher aufgehoben gefühlt. Danach noch 4 Tage Strandurlaub im herrlichen Southern Palm Beach Hotel. Für uns ein unvergessliches Erlebniss und sicher nicht die letzte Reise nach Kenia. 

Vielen herzlichen Dank an das gesamte Team,

Lea, Paul und Tino

17.06.2012

Ein rundum gelungenes Afrikaerlebnis

Es war wieder ein traumhaftes Afrika. Nach Kenia/Tansania war auch Botswana eine von Dir perfekt geplante und organisierte Reise.

Löwenjagd auf einen Büffel und wir im Jeep mittendrin - das war nur eines von unseren vielen schönen Erlebnissen. Aber auch die wunderschönen Sonnenuntergänge, die unsere kleine Gruppe mit einem GIN TONIC in der Hand erleben durften, werde ich bestimmt nicht vergessen.

Gern denke ich an die gemeinsamen schönen Stunden, die wir alle zusammen verbracht haben. Dir, Helmke, danke ich für dieses rundum gelungene Afrikaerlebnis und freue mich schon auf ein Wiedersehen in Afrika.

Liebe Grüße an Dich und Dein Team.

Barbara

15.06.2012

ein Geheimtipp für afrika-süchtige

Liebe Helmke!

Wenn es einen GEHEIMTIPP für "Afrika-Süchtige" gibt, dann ist es diese fantastische Reise mit Dir und unserer kleinen Gruppe nach Botswana!!!

Helga und Wolfgang, Kerstin und Markus und Hansrüpli haben schon so viel Lobenswertes über unsere Safari in der Luft, im Boot und zu Fuß erwähnt - es waren so viele tolle Eindrücke, der Platz in Deinem Gästebuch wird nicht reichen.......!

Wir sind total glücklich gewesen und die nächste Reise in ein afrikanisches Land( Sambia, Ruanda.. ? ) wieder nur mit Dir!

Sigrid und  Herbert

14.06.2012

fantastische Organisation

Liebes Karibu-Team, 

vielen Dank für die wirklich fantastische Organisation! Unsere Erwartungen wurden klar übertroffen. Der Urlaub hatte fast magische Momente und wir haben die Zeit sehr genossen! 

Ashe Oleng und Olesere,

R. D.

11.06.2012

Dankeschön

Liebe Helmke,

zum zweiten Mal hast du uns zu einer traumhaften Reise verholfen.  Ein ganz besonderer Urlaub, nicht zuletzt durch dein Talent, auf eine Reise das "i-Tüpfelchen" draufzusetzen und sie zu einer echten Traumreise zu machen.  Diesmal in Botswana und den Victoria Falls. 

Wie beim letzten Mal war alles perfekt organisiert und bestens auf uns abgestimmt. Es war eine wunderschöne Zeit.  Alles hat reibungslos funktioniert, wir waren mit allen Unterkünften sehr zufrieden.  Auf der Safari hatten wir außerdem viel Glück und haben alles zu sehen bekommen, was man sich wünscht.  Die Jagd einer Löwin auf einen Büffel, einer Lehrstunde der Löwen bei der Jagd auf Büffel und deren Gegenwehr.   Elefanten, Zebras, Giraffen ... aus nächster Nähe.  Die Sonnenuntergänge werden nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Wir haben die Zeit mit euch genossen.

Nochmals vielen Dank für den Einsatz bei der Änderung für unsere Safari-Verlängerung. Ein Dankeschön auch an Lara, Antony, Clever, Brain und das gesamte Team der Zambezi Crescent´s Victoria Falls River Lodge.

Vielen Dank für euer Mühen bei der Planung und die hilfreichen Tipps.  Jetzt müssen wir wohl für die nächste Afrika-Reise sparen ...

Wir freuen uns schon auf die nächste Reise mit Karibu-Safaris

Helga + Wolfgang

10.06.2012

die ganze reise war einfach spitze

Liebe Chefin Helmke

Zurück aus dem Schwarzen Afrika möchte ich Dir und Deinem Team recht herzlich danken für diese TOLLE Safari. Die spezielle Auswahl der Gäste von Deiner Seite war superb.

Die ganze Reise einfach SPITZE und Deine Einfälle mit dem Elefantenreiten werde ich nie mehr vergessen.

Die Auswahl der Lodges beweist einmal mehr, dass Karibu Safaris von einer sehr professionellen Frau geführt wird.

Die ganze Reise hat meiner Psyche mehr als gut getan und ich denke immer noch an die vielen guten und fröhlichen Stunden die wir alle zusammen verbracht haben.Ich bin bereits fleissig an Reisebericht schreiben und hoffe diesen bald an alle Teilnehmer zu versenden.

Helmke mach weiter so und auf eine weitere Reise freue ich mich heute schon sehr.

Hans

07.06.2012

12 Tage "Botswana Pur"

Liebe Helmke,

zum zweiten Mal mit Karibu Safari und mit Dir in Afrika können wir nur sagen: ES WAR EIN AFRIKANISCHER TRAUM!

Im Delta hatten wir Natur pur, in Moremi und Chobe unendlich viele Tiere – wird durften sogar zwei Jagten Löwe gegen Büffel erleben –, alle Camps waren wunderwunderschön und mit unserer kleinen Gruppe und den super netten Campmitarbeitern/rinnen hatten wir 12 Tage richtig viel Spaß. Die von Dir und Deinem Team perfekt organisierte Reise hat wie gewohnt von Anfang bis Ende wie im Schnürchen geklappt. Ein wirklich krönender Abschluss war natürlich die Victoria Falls River Lodge und der Elefantenausritt – VIELEN DANK dafür.

Es war eine traumhaft schöne Zeit und bei jedem Gin Tonic wünschen wir uns zurück nach Afrika!!

Liebe Grüße an Dich und Dein Team - und AFRIKA wir kommen natürlich wieder!

Kerstin und Markus

03.06.2012

Danke Danke Danke

Liebes Karibu-Kenya-Safaris-Team,

Danke Danke Danke...

Wir hatten bei Ihne zwei Wochen Diani Reef mit einer Safari in Tsavo Ost und West im Mätz 2012 gebucht.Alle offenen Fragen wurden im Vorfeld duch Sie , liebes Karibu Team geklärt.

Das von Ihnen vorgeschlagene Hotel war ein Traum und unsere Erwartungen wurdenweit überetroffen. Service im Hotel und das fantastische Esssen waren ein Genuss.

Unsere Safari, welche durch Sie gebucht wurde hat uns gezeigtwie schön dieses Land mit seinen Menschen und Tieren ist. Unser FahrerPeter machte diese Safari perfekt. Er gab nicht auf, Tiere zu suchen ... bis wir dannsogar einen Geparden bei der Jagd in der Dämmerung beochbachten konnten.

Vielen Dank, wir werden sicher bald wieder bei Ihnen wieder buchen, da wir nun  vor haben nächsten Jahr die Safari in die Masei Mara zu machen  und wir können und werden sie wärmstens weiterempfehlen!

Liebe Grüße

Cornelia und Tommy S.

10.05.2012

Danke an das Team

Hallo an alle...

Danke erstmal an das Team für die vielen Infos im vorhinein und für die Antworten auf unsere gestellten Fragen. Auch der Reisekatalog ist super.

Wir hatten nur die reine 3 tägige Safari gebucht (Tsavo West-Severin Safari Camp & Amboselli-Ol Tukai Lodge). Wir haben bei Karibu gebucht weil ich in das Severin Safari Camp wollte und nicht alle Anbieter dieses Camp anbieten. Zu dem kam noch dazu, das ich es von hier aus buchen wollte weil ich dort keine Rennerei wollte und man dann nicht weiss ob das Camp ausgebucht ist. Aber auch ein guter Ansprechpartner wollte ich für offene Fragen.

Man kann sich auch vorher den Reisekatalog zukommen lassen, dort sind die Unterkünfte abgebildet und die unterschiedlichen Arten der Safaris aufgelistet.Was uns im nachhinein aufgefallen ist und wir nicht so gut fanden, dass die Transferzeit zu den Nationalparks nicht so eindeutig beschrieben war (Stundenzeiten) wie lange es dauert. Denn dann hätten wir einen Tag länger die Safari gemacht,oder nur Tsavo West und Ost oder eine Flugsafari in die Masa Mara. Schade denn das wussten wir vorher nicht.

Aber sonst war alles super, wenn man in diesen Parks ist, ist das Severin ein muss :-)))) EINFACH TRAUMHAFT Unser Fahrer war immer pünktlich ( manchmal mussten wir hetzen) kein POLE POLE. Er war ein guter Fahrer und unser Wunsch, das er gut Deutsch spricht, wurde auch erfüllt. Außerdem war er sehr nett und hat uns auch viel erklärt. Sein Name ist Bindow, Dank... auch an ihn.

Somit wurde unser Traum von Afrika/Kenia vollstens erfüllt und ich glaube wir werden wiederkommen.

Recht herzlichen Dank

27.04.2012

Reise durch Kenia im April 2012

Lieber Karibu-Kenya-Safaris-Team,

recht herzlichen Dank dafür, dass sie unserer Reise in die Vergangenheit zu einem so großen Erlebnis verholfen haben. Knut war 1980 in Nairobi geboren worden; Lutz in unserer Zeit im Südsudan. Nachdem wir 1984 wegen des Bürgerkrieges im Südsudan Ostafrika verlassen mussten, war dies das erste Wiedersehen. Erinnerungen, Erzählungen und Fotos von damals sind lebendig geworden. Sicherlich, Nairobi hat sich gewaltig verändert – im Gegensatz zu Mombasa – auf der Straße in Lavington – dort wo wie gelebt hatten – gab es kein einiges uns bekanntes Haus mehr. Bei dem langen Spaziergang durch die (alte) Innenstadt gab es dann doch noch viel Bekanntes. Aufräumen möchten wir mit dem Vorurteil, dass sich ein Besuch von Nairobi nicht lohnt – die Stadt ist so lebendig und die Menschen begegneten uns mit der uns so vertrauten Offen- und Herzlichkeit; es gibt keinen Grund die Stadt zu meiden – Nairobi ist nicht gefährlicher als so viele uns bekannte andere Großstädte auf dieser Welt – natürlich leben hier Arm und reich eng zusammen, natürlich wird die Schere dazwischen immer größer – um Kenia zu verstehen sollte man sich aber Nairobi und Mombasa ansehen.  Bei der anschließenden mehrtätigen Fahrt zur Maasai Mara (ein Traum), in den Amboseli National Park und nach Tsavo-West konnten wir leider nur einen kleinen Ausschnitt der kulturellen Vielfalt sowie der unterschiedlichsten Vegetationsformen erleben. Der abschließende erholsame Aufenthalt in Mombasa stellte sicher, dass wir gut erholt die Heimreise antreten konnten. Faszinierende Natur, diese riesige Artenvielfalt der Tierwelt, dies alles haben wir aufgesaugt!

Recht herzlichen Dank dafür, dass sie uns höflich, herzlich, professionell durch ihr Land geführt haben!

Kurt, Knut & Lutz  

24.04.2012

Reisebericht Tansania Deluxe 2012

Und hier unser Reisebericht über die tolle Tour durch Tansania. Es ist allerdings leider nur eine klitzekleine Auswahl aus ca. 1.500 Bildern, aber alles zusammen reicht aus, um sich wieder dorthin zu träumen oder das Fernweh zu wecken, auch Tansania mal auf die Urlaubs-Wunschliste zu setzen. Natürlich in den Händen von Karibu-Safaris !

>> Reisebericht Tansania Deluxe 2012

20.04.12

Kenia Urlaub

Hallo liebes Karibu-Safaris Team!

Wir hatten bei Ihnen zwei Wochen im Hotel Papillon Lagoon Reef und eine 2tägige Safari im Tsavo Ost und den Taita Hills gebucht. Es war wunderschön!Wir hatten noch nie so einen schönen Urlaub und da Kenia immer unser Traumziel war haben wir mit Ihnen wahrscheinlich das beste Team gefunden, welches wir für die Organisation nur haben konnten!

Die Safari war von vorne bis hinten wunderbar durchorganisiert und der Fahrer war sehr sehr gut. Er ist sehr vorsichtig und konzentriert gefahren und konnte dabei trotzdem noch mehr Tiere entdecken als wir!Auch die Saltlick Game Lodge war traumhaft!

Vielen Dank, wir werden sicher bald wieder bei Ihnen buchen, da wir nun noch vor haben den Kilimanjaro zu besteigen J und wir werden sie wärmstens weiterempfehlen!

Viele liebe Grüße,

Julia und Marcel

15.04.12

Kenya Urlaub März 2012

Hallo Frau Sears, 

vielen Dank für die gute Organisation unserer Kenia Reise. Alles hat super geklappt und die Safari war ein sehr schönes Erlebnis. Die Unterkünfte im Severin Camp (Tsavo West) und in der Ol-Tukai Lodge (Amboseli) sind sehr zu empfehlen, sowohl die Lage, als auch die Verpflegung sind super. Nicht ganz so gut hat es uns in der Arusha-Lodge gefallen: das Essen war eher durchschnittlich. Wir hatten mit unserem Fahrer Armstrong einen versierten und freundlichen Guide, der uns bis auf die beiden Nashorn-Arten alles zeigen konnte. Sehr anstrengend bei unserer "Adventure Safari" waren die langen Fahrtzeiten zu Beginn und am Ende der Safari zu den Parks und zurück nach Mombasa, bei denen man 8-10 Stunden bei extemer Hitze unterwegs ist. Wäre uns das vorher bewußt gewesen, hätten wir statt Tsavo Ost besser die Masai Mara gebucht und dann die Rückreise mit dem Flugzeug gemacht. Wir haben unseren Urlaub aus einigen Bausteinen zusammengestellt und den Transfer mit gebucht. Alles hat sehr gut geklappt und war sehr angenehm, da wir keine großen Wartezeiten z. B. am Flughafen hatten. 

Vor und nach der Safari waren wir in zwei unterschiedlichen Hotels untergebracht. Das erste war das Pinewood Hotel, wo wir uns sehr wohl gefühlt haben; wir können es uneingeschränkt empfehlen. In der letzten Woche waren wir im Swahili Hotel. Es ist eine wunderschöne Anlage mit beeindruckenden riesigen Zimmern (ca. 75 qm) und einer tollen Poollandschaft. Das Essen hat allerdings kein 5 Sterneniveau. Rückblickend würden wir unsere nächste Kenia Reise wieder mit "Karibu-Safaris" planen, da es individuell auf den Reisenden zugeschnitten wird und nicht teurer ist, als bei einem Pauschalanbieter.

Uta und Jürgen

10.04.12

Unser Kenya Urlaub 2012

Hallo Frau Helmke Sears und Frau Rossdam,

nach dem wir nun wieder gesund und erholt aus unserem Kenia – Urlaub zu Hause angekommen sind, möchten wir uns recht herzlich für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung unserer Reise bei Ihnen  bedanken.

Wir wurden noch nie so gut, bezüglich einer Reise, beraten und mit Reiseunterlagen versorgt. Unsere Wünsche wurden durch Sie in die Reise eingebracht und Sie waren bis zum Reiseende für uns immer erreichbar (Auch 4 Uhr früh wegen einer Fluginfo).

Die Reisevorbereitung  und Reiseorganisation durch Sie und Ihre Partner vor Ort machten  Kenia  für uns zu einem sehr schönen Erlebnis. Unsere 4 –tägige Safari war dabei ein besonderer Höhepunkt. Wir hatten viel Glück mit unseren ganz lieben Mitfahrern Melanie und Matthias, mit denen wir viel Spaß, während der Safari und auch danach, hatten. Das wir viele Tiererlebnisse, wunderbare Naturerlebnisse und Begegnungen mit Menschen des Massai- Stammes hatten, verdanken wir unserem Jeep- Fahrer Peter.Peter war ein sicherer, umsichtiger Fahrer und sachkundiger, aufmerksamer „Tierfinder“, der uns allen durch seine herzliche und freundliche Art  sofort ans Herz  gewachsen war.

Das von Ihnen empfohlene Hotel Papillon Lagoon Reef war für uns, vom Wohlfühl- Faktor her, eines der schönsten Hotels in dem wir nach der Safari unseren Resturlaub verbrachten. Die gesamte, sehr schön angelegte Hotelanlage sowie die natürliche Herzlichkeit des Hotelpersonals hat wesentlich für einen entspannten Resturlaub beigetragen.

Für uns war es einer unserer erlebnisreichsten und erholsamsten Urlaube, die wir bisher erlebt haben. Und wir haben schon zahlreiche Reisen, in viele Regionen der Erde, unternommen.

Also nochmals vielen Dank für die sehr gute Betreuung, wir werden Sie mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

Renate und Jürgen B.

10.04.12

Kenia Urlaub

Liebe Frau Sears,  liebes Karibu Team,

zum 2. Mal mit Karibu Kenya Safaris in Kenia unterwegs und wieder war alles in allem wunderbar. Man fühlt sich bei Euch gut aufgehoben, gut beraten und gut informiert.

Diesmal waren wir 4 Tage im Leopard Beach Hotel (Diani Beach), dann 5 Tage auf Safari in der Masai Mara (Royal Mara Safari Lodge) und anschließend wieder 6 Tage im Leopard Beach Hotel.Alles in allem waren wir mit dem Hotel am Diani Beach zufrieden, allerdings sollte man vor Antritt der Reise daran denken, auf jeden Fall KEIN Standard-Zimmer zu buchen. Diese liegen Richtung Garten, sind sehr warm, stickig und leider nicht gut ausgestattet.Wir konnten das Zimmer vor Ort Gott sei Dank upgraden und hatten somit dann eine schöne Unterkunft Richtung Meer.

Von der Royal Mara Safari Lodge waren wir total begeistert und sehr sehr froh, dass wir dort 5 Tage weilten. Man ist sozusagen „mittendrin statt nur dabei“. Die Lodge liegt direkt am Mara-Fluss, hat nur 8 Unterkünfte und dementsprechend gut ist die Betreuung vor Ort. Total sympathische Menschen, nett, zuvorkommend, hilfsbereit, immer zu einem Spaß aufgelegt.  Diese Lodge können wir wärmstens weiterempfehlen. Wunderwunderschön 

Vielen Dank für alles und weiter so !!

Helga und Wolfram

09.04.12

In den besten Händen

Vielen Dank an das Karibu-Team!

Wir haben im Internet lange nach einem passenden Safari-Anbieter gesucht und sind dann auf Karibu Safari gestoßen.

Gleich beim ersten Anruf wurde ich super freundlich begrüßt und beraten. Da wir noch nie in Kenia waren und keine Erfahrung mit Safaris hatten, führte ich im voraus mehrere Telefonate. Auch per Mail wurden meine Fragen immer zeitnah und freundlich beantwortet.

So kam es zum 1. Angebot und nach ein paar Modifizierungen hatten wir dann einen Super Urlaub im Bausteinprinzip geschnürt, so daß beide Seiten zufrieden waren.

Wir hatten uns vorher ein Hotel ausgesucht und Karibu schnürte das Paket dazu. Also Transporte und natürlich die Einsteiger Safari.Sogar als ich dann ein Woche vor Reiseantritt nach einem Upgrade fragte, machte das Karibu das noch möglich, so daß wir einen rundum super gelungenen Badeurlaub mit Safari erleben durften.

Per SMS ist Karibu 24h erreichbar und hat uns sogar noch aus Kenia fragen beantwortet.

Also mein Tipp Karibu Safari mit Ihrer Urlaubsreise beauftragen und entspannt in den Urlaub fliegen.

Vielen lieben Dank 

Hermann & Silvia

09.04.12

Ein großes Dankeschön!

Liebe Frau Sears, liebe Frau Rossdam, liebes Karibu Team,

wir sind nun schon seit zwei Monaten wieder zu Hause in Hannover und möchten nun endlich einmal die Gelegenheit nutzen, um Ihnen für die perfekte Organisation und Ihre Geduld zu danken.

Es war unser erster Afrikaurlaub, aber auf alle Fälle nicht der Letzte. Wir hatten eine Kombination aus Hotelurlaub im Diani Reef Beach Resort und einer 7-tägigen Elefantensafari gebucht und sind immer noch völlig begeistert.Wir haben zwar nicht die ganzen Big Five gesehen, der Leopard und das Nashorn haben sich leider nicht gezeigt, aber dafür haben wir viele wunderschöne Eindrücke der restlichen Tier - und Pflanzenwelt mit nach Hause nehmen können. Unsere Safari führte uns vom Tsavo East zum Tsavo West NP, im Anschluss dann zum Amboseli NP mit wunderschöner Sicht auf den Kilimandscharo, weiter zum Lake Naivasha und zum Schluss in die Masai Mara. Jeder dieser Nationalparks faszinierte uns auf seine Weise. Die Camps und Lodges waren ausnahmslos super, wobei das Severin Safari Camp und das Oloshaiki Camp schon ihren eigenen besonderen Charme haben und somit unbedingt zu empfehlen sind. Ein ganz großes Dankeschön auch an unseren Guide Joseph, welcher uns die ganze Woche sicher und souverän durch die Nationalparks gefahren hat. Wir hatten sehr viel Spaß.

Also noch einmal vielen Dank für die super Rundumbetreuung. Wir werden auf alle Fälle wieder auf Sie zurück kommen, wenn wir unseren nächsten Afrikaurlaub in Angriff nehmen und das wird bestimmt bald wieder sein.

Viele Grüße und viel Erfolg

Mario und Carmen H.

23.03.12

Kenia über Silvester 2012

Liebe Frau Sears,

nachfolgend unsere Zusammenfassung von unserem Kenia Urlaub: wir sind ab München geflogen und die Flüge waren nicht wie angekündigt ausgebucht, unsere Maschine hatte eine Auslastung von nicht mal 75 %. In Mombasa angekommen, mussten wir (Familie mit Kind) eine knappe Stunde bei sengender Hitze auf unsere Mitreisenden warten L - das war ziemlich bitter!

Unser erstes Hotel war das Kole Kole. Dort hat es uns gut gefallen – Zimmer, Essen alles perfekt und sauber.  Am nächsten Tag sind wir mit einem Kleinflugzeug in die Masai Mara geflogen. Bereits bei der Abholung konnte man das hohe Niveau vom Mara Bushtop erkennen. Das Fahrzeug war das hochwertigste das an der Landebahn stand. Wir wurden persönlich von unserem Fahrer George und Masai James abgeholt. Bereits am Auto gab es die erste Erfrischung (eine tolle Auswahl verschiedener Getränke, gekühlter Weisswein etc.) – so muss Urlaub sein!!! Das Mara Bushtop Camp war ausgezeichnet. Lage, Ruhe, extrem guter Service, das hohe Niveau der Küche, Ausstattung – absolut perfekt – besser geht es nicht !!! Die Pirschfahrten waren alle wunderbar. Auch hier nochmals ein ganz, ganz dickes Lob an unseren Fahrer George und Masai James. Bis auf das Nashorn haben wir die BIG FIVE gesehen. Uns wurde zwar zugesichert, dass wir das Auto alleine hätten was nicht der Fall war. Wir hatten noch eine nette Familie mit an Board was kein Problem war. Bei der Abreise durfte unsere Tochter noch ein kleines Bäumchen im Camp pflanzen. Fazit: das Mara Bushtop hat zwar seinen Preis – ist aber jeden Cent wert!!!!

Wir waren im Anschluss noch 6 Tage im Pinewood Hotel. Klein – aber fein in absolut traumhafter Lage! Das Silvester Diner wurde am Strand serviert. Im Anschluss gab es eine tolle Party. Service und Essen waren sehr gut. Empfehlenswert sind auch die tollen Massagen (Preis: deutsches Niveau).  Nachdem wir in diesem Hotel eine Suite gebucht hatten, stand ein Privatkoch zur Verfügung. Wir haben diesen Dienst 2 mal für uns in Anspruch genommen. Jede Suite hat eine eigene abgeschlossene Küche. Während dem Dinner steht ein Barkeeper zur Verfügung. Nach dem Essen muss ordentlich gelüftet werden, was uns immer jede Menge Echsen im Zimmer beschert hat.

Bei der Abreise wurden uns alle von uns bestellten Wasserflaschen berechnet. Diese sind nicht Inklusive was uns bei einer Buchung von AI schon sehr gewundert hat. Unsere Heimreise haben wir morgens um 3.30 Uhr gestartet. Auch hier mussten wieder weitere Gäste von einem anderen Hotel aufgelesen werden. Die leider verschlafen haben. Diese Zeit hat der Fahrer auf dem Weg zum Flughafen wieder eingeholt, was alles andere als eine angenehme Fahrt war! Alle Fahrzeuge könnten GENERALÜBERHOLT werden.

Unterm Strich: ein traumhafter Urlaub mit perfekter Beratung ! Wir empfehlen Sie auf jeden Fall weiter. Und wenn Tansania auf dem Programm steht, werden wir auf jeden Fall auf Sie zurück kommen.

Ein dickes Dankeschön von Familie O.

20.03.12

6tägige Safari und anschließender Aufenthalt in den Diani Cottages

Jambo Frau Sears und Frau Rossdam,

wir sind wieder zurück und hinter uns liegt eine wunderschöne 2wöchige Reise, die von Ihnen im Vorfeld wieder einmal optimal  geplant worden ist.Die Safari, die in die beiden Tsavo Nationalparks und in den Amboseli Nationalpark führte, war unvergesslich schön. Landschaftlich sind die 3 Parks  sehr unterschiedlich, haben aber alle ihren eigenen Reiz. Im Amboseli Park hatten wir das Glück, den Kilimandscharo bei Sonnenaufgang, tagsüber mit Elefantenherden im Vordergrund  sowie bei Sonnenuntergang bestaunen zu können.

Mit den Lodges und dem Camp waren wir auch sehr zufrieden, wobei wir die Kilaguni Lodge in Tsavo West besonders hervorheben möchten. Vom nahe gelegenen Wasserloch konnten wir zu jeder Tageszeit, auch am späten Abend, die unterschiedlichsten Tiere und ihr Verhalten beobachten. Das war schon ein besonderes Erlebnis ebenso wie das Buschdinner im Aboseli Park.

Die zweite Woche in den Diani Cottages hat uns auch sehr gut gefallen. Wir konnten in dieser schönen, fast privaten  Atmosphäre die Reise ausklingen lassen. Zur Abwechslung haben wir die Dhow Safari mitgemacht und sind zum ersten Mal im Leben geschnorchelt – toll….Die Fahrt durch die Shimba Hills möchten wir auch nicht missen.Nochmals vielen Dank für die gute Beratung. Wir können und werden Ihr Reiseteam bestens weiter empfehlen.

Hartmut und Annemarie 

16.03.2012

Kompliment

Liebes Karibu-Team!

Wir haben gestern die Reiseunterlagen für unseren Urlaub in Kenia erhalten und sind von der außerordentlich schönen Prasentation begeistert!

Mit diesen wunderschönen Unterlagen ist die Vorfreude gleich noch viel größer. Kompliment und liebe Grüße aus Kärnten!

Andrea und Elena

14.03.2012

Jambo!

Liebes Karibu Team!

Wir sind jetzt bereits 2 Wochen zu Hause und es vergeht kein Tag  an dem wir nicht an unsere Eindrücke denken und sie (nach)besprechen. Wir haben diese Reise anlässlich unseres „goldenen“ Hochzeitsjubiläum gemacht. Ein besseres Reisebüro hätten wir gar  nicht finden können, das uns , dem Anlass gegeben, ein umfassenderes , einmaliges Erlebnis gestaltet hätte.

Die Gliederung in 4 Tage Indian Ocean Beach Club, 5 Tage Big Five Safari, und zum Abschluss 6 Nächte wieder in der Hotelanlage , war optimal. Im Amboseli hatten wir den ganzen Tag Sicht auf den Kilimanscharo.In der Masai Mara waren wir mit Esther (eine ganz tolle Frau und Fahrerin) und Bernhard unterwegs. Sie haben es geschafft, mit ihren Kenntnissen und Ehrgeiz, dass wir alle Big Five gesehen haben.

Die Tage am Indischen Ocean , im Indian Ocean Beach Club (haben Superior dazugebucht) waren wunderbar. Wir hatten einen kleinen Bungalow, mit eigener Terrasse, und vor uns am weißenStrand ,unsere Liegen und das türkisblaue Meer. Die Hotelanlage, im Suaheli-Stil, ist wie ein Dorf gestaltet. Die Gartenanlage hat, unter anderem, wunderschöne beeindruckende Baobabbäume.

Wir waren zum ersten Mal in Afrika. Wir haben uns sehr wohl, und sehr gut betreut, gefühlt.

Danke für das wunderschöne Afrikaerlebnis.

Maria und Peter aus Österreich

10.03.2012

Jambo

Liebe Frau Sears,

liebe Frau Rossdam,

nach zwei Wochen Alltag in Deutschland, ist nun Zeit inne zu halten und unseren wunderbaren Aufenthalt in Kenia Revue passieren zu lassen.

Es war, wie bereits letztes Jahr, alles bestens organisiert. Wir mussten uns um absolut nichts kümmern! Alles war einfach und entspannt.

Wir hatten unglaubliche Erlebnisse auf unserer Reise. Die Camps/Lodges waren alle toll. Doch das Oloshaiki Camp war für uns ein absoluter Volltreffer.

Vielen Dank an unsere Fahrer Armstrong und John. Diesen beiden verdanken wir spannende Augenblicke, magische Momente und viel Spaß.

Der Abschluss in den Cottages war ebenso entspannt und herrlich faul. Das Essen dort war sehr lecker!

Macht weiter so, alles Gute und viele Grüße.

Birgit und Rainer H.

01.03.2012

Kenia Februar 2012

Hallo liebes Karibu Safari Team, hallo Frau Sears,

wir möchten uns für einen wunderschönen Urlaub bedanken. Die Organisation von Flug, Transfers und Safari war perfekt, obwohl wir uns erst sehr kurzfristig zu dieser Reise entschieden. Auch die Empfehlung der neu gestalteten Rundreise mit je 2 Nächten in Tsavo West, Amboseli und Tsavo Ost hat das Safari-Erlebnis noch vertieft. So konnten wir die Früh- und Abendpirsch und die dazwischen liegende Relax-Zeit so richtig genießen. Wir hatten mit Peter einen fantastischen Fahrer und Tierbeobachter, der uns mit seinem Landcruiser auch in recht unzugängliche Ecken brachte.

Auch während unseres abschließenden Aufenthaltes im Pinewood wurden wir bestens umsorgt und hatten viel Spaß bei den täglichen Besuchen einer 12 köpfigen Colobus-Familie und einer Gruppe sehr lebhafter Sykes.

Nochmals herzlichen Dank

Jutta und Hans

27.02.2012

Kenia-Safari

Liebes Karibu-Team,

wir haben im Februar eine Safari Tsavo-West und Tsavo-Ost mitgemacht, die wir wirklich jederzeit weiter empfehlen können. Das wunderschöne Severin-Safari-Camp konnten wir leider nur eine Nacht genießen, es liegt wirklich traumhaft und abends ziehen Zebras und Antilopen in unmittelbarer Nähe vorbei. Das Galdessa-Camp konnte danach natürlich nicht mithalten.

Wir haben von den Big-Five nur das Nashorn nicht gesehen. Aber die Elefantenherden, der Jaguar, der Gepard, die Löwen, die Krokodile, die Flußpferde, die Büffel etc. haben uns dafür reichlich entschädigt.

Sehr viel Spaß hatten wir mit unserem Fahrer Ali (er findet alle Tiere). Ein sehr guter Fahrer, der auf die Wünsche der Gäste eingeht incl. Sundowner vor einem herrlichen Sonnenuntergang in Tsavo-Ost.

Herzlichen Dank auch an Ihren Partner am Diani-Beach, sehr kompetent und hilfsbereit. Wir hätten beinahe unsere Safari verpasst, da wir vom Hotelpersonal (Diani Reef) nicht geweckt wurden und unser Handywecker auch nicht funktioniert hat. Ali und unsere zwei, sehr netten, Mitreisenden haben auf uns gewartet und so konnten wir dann um 5:15 Uhr doch noch diese wunderbare Safari antreten.

Wir werden die Safaris mit Karibu jederzeit weiter empfehlen.

Vielen Dank und liebe Grüße

R. und J. S.

26.02.2012

Unser Urlaub in Kenia

Erst einmal vielen Dank für die gute Betreuung in Deutschland und vor Ort.

Der Urlaub in Kenia vom 04.02.12 bis zum 18.02.12 im Water Lovers Beach Resort am Diani Beach ist das was wir als kleinen Traum bezeichnen. Es war genauso wie beschrieben. Die Inhaber des Hotels haben dort ein kleines Paradies geschaffen, welches genau richtig ist für Leute die einfach die Ruhe und das Meer suchen. Das Personal einfach nur goldig, sehr zurückhaltend aber immer da wenn es gebraucht wurde. Abends Dinner am Strand völlig ohne Ankündigung, die beiden Affenfamilien auf dem Gelände und viele kleine Dinge, die einen Urlaub perfekt machen.Auch die Betreuung vor Ort hat super funktioniert, was man von der Betreuung von Condor hier in Deutschland nicht unbedingt so sagen kann, wenn der Flieger nicht geht. 

Wir haben zwar auf unserer Safari im Oloshaiki Camp nicht alle der Big Five gesehen, leider fehlt uns das Nashorn, aber es war trotzdem ein Erlebnis nach dem man nicht mehr in den Haller Park in Mombasa möchte, auch wenn dort eine Tiergarntie herrscht.

Das Camp war sehr Naturverbunden incl. nicht identifizierbare Geräusche in der Nacht, was wir sehr schön fanden.Alles im allen einfach ein Traum, den wir spätesten in zwei Jahren wieder erleben werden.

LG und Karibu

Conny und Magnus

24.02.2012

Danke für die perfekte Organisation

Liebes Team von Karibu Safaris,

vorab möchten wir uns schon mal für die perfekte Organisation unserer Reise und für Ihre ständige Disponibilität bedanken. Jede unserer Fragen vor Reiseantritt wurde rasch und gewissenhaft beantwortet, was einem ein sicheres Gefühl gegeben hat, dass alles glatt laufen wird . J Und dem war auch so…Wir haben vom 07.02.12 bis 17.02.12 einen wunderschönen und sicher unvergesslichen Urlaub in Kenia verbracht.

Unser Hotel, das Leisure Lodge Hotel am Traumstrand von Diani Beach, ließ keine Wünsche offen. Die Gartenanlage sowie der Pool- und der Gastronomiebereich waren stets sauber gepflegt. Der Zustand der Zimmer ist zwar schon ziemlich in die Jahre gekommen, diese sind aber trotzdem gemütlich und zweckmäßig eingerichtet. Das Personal war stehts freundlich und bemüht, jeden Wunsch rasch und gewissenhaft zu erfüllen. Für uns Europäer waren auch die in der Hotelanlage frei rumlaufenden Affen eine kleine Attraktion.

Nach 2 erholsamen Tagen wurden wir am dritten Morgen von unserem Fahrer Damiano pünktlich zur Safari angeholt. Bereits auf dem Weg zum Nationalpark Tsavo West erblickten wir am Straßenrand den ersten Elefanten. Darauf folgten an diesem Tag noch zahlreiche Tiere wie weitere Elefanten, Zebras, Giraffen usw. Unsere Unterkunft in Tsavo West war das Severin Safari Camp. Wir waren von dem Luxus der und dort erwartete fasziniert. Auch dort war das Personal sehr zuvorkommend. Am nächsten Morgen ging es weiter in den Amboseli Nationalpark, unsere Unterkunft dort war die Ol Tukai Lodge. Auch bei dieser Unterkunft gab es absolut nichts zu beanstanden. Auf dem Weg dorthin erblickten wir Herden von Elefanten, Gnus, Zebras u.s.w. und auch die ersten Löwen. Ein unbeschreibliches Gefühl! Am Nachmittag besuchten wir ein Massai Dorf, was auch sehr interessant war. Sehr beeindruckend wie verschieden Kulturen sein können. Am Morgen darauf unternahmen wir eine Frühpirsch. 8 Löwen hatten es sich direkt am Straßenrand knapp 1 km. von unserer Lodge entfernt gemütlich gemacht. Leider war es noch ziemlich dunkel. Daher konnte man diese nicht gut beobachten. Anschließend liefen uns noch ein paar Hyänen, Strauße und weitere Tiere über den Weg. Ein großes Lob gilt unserem Fahrer Damiano, welcher ständig bemüht war das Beste aus jeder Situation zu machen. Auch zum Scherzen war dieser immer bereit, was unter anderem zu einer immer lockeren Stimmung beigetragen hat. Auf Safari hatten wir auch großes Glück mit unseren „Mitreisenden“ Katja und Michael, mit welchen wir uns super verstanden haben.

Nach 3 aufregenden Tagen war die Safari leider vorbei und wir relaxten noch 4 Tage am Pool und wunderschönen weißem Sandstrand…

Der Transfer vom Flughafen ins Hotel und umgekehrt hat auch reibungslos geklappt.Die 10 Tage gingen leider viel zu schnell vorbei. Aber ich bin mir sicher, dass dieses erste nicht das letzte Mal in Kenia gewesen sein wird! Wir sind total fasziniert von diesem Land und werden eine Reise dorthin sowie das Büro/Team von Karibu Safaris fleißig weiterempfehlen

Liebe Grüße

Vicky und Roman

23.02.2012

Big 5 Safari vom 05.02.12-09.02.12

Hallo liebes Karibu-Team,

So, was sollen wir euch denn jetzt in euer Gästebuch schreiben?Viel mehr als tausendmal “Asante Sana” gibt es eigentlich nicht zu sagen... Ich finde Kenia zu erleben, kann man einfach nicht in Worte fassen! Für uns waren das wirklich die 5 schönsten Tage die wir je erlebt haben.Ich habe soviel geweint als wir zurück ins Hotel mussten und selbst jetzt, wenn ich euch schreibe kullern wieder die Tränen...Eins steht für uns auf jeden Fall fest, das war nicht unser letzter Kenia-Urlaub.Wenn es wieder soweit ist, werden wir selbstverständlich wieder auf euch zurückkommen! Ich finde es hätte alles nicht besser organisiert sein können. Und das Wichtigste, wir hatten immer einen ganz lieben Kontakt zu euch.

Macht einfach alles genauso weiter wie bisher...

Nochmal vielen Dank und ganz liebe Grüße

Tina & Andy

10.02.2012

ein rundum gelungener Urlaub

Hallo, liebes Karibu Kenya Safari Team,

wir sind mit Ihnen vom 03.01. bis 18.01.2012 verreist und finden jetzt erst die Zeit uns für die perfekte Organisation dieser Reise zu bedanken.

Es waren 2 wunderschöne Wochen in Kenia / Diani Beach und Safari in der Masai Mara. Was wir als besonders angenehm empfanden, waren die persönlichen Transfers mit PKW`s. Man hatte keine stundenlagen Hotelanfahrten um andere Gäste abzuholen, es ging immer direkt zum Ziel.

Die Safari machten wir in der Masai Mara im Oloschaiki-Camp. Wir fanden dieses kleinere Camp sehr individuell und sehr passend in die Landschaft integriert. Es war rustikal und gleichzeitig sehr komfortabel, einfach schön. Ein besonderes Lob müssen wir der Küche aussprechen. Es gab ausgezeichnetes Essen, geschmacklich einfach spitze und abwechslungsreich. Wir waren 4 Tage in der Masai Mara und haben so viele Highlights bei den Game Drives erlebt. Angefangen von der morgendlichen Pirsch vor Sonnenaufgang mit Frühstück im Busch bis zu den Pirsch´s mit Sonnenuntergang. Zu dieser Reisezeit war die Masai Mara sehr grün. Im hohen Gras konnte sich auch mal ein Nashorn verstecken. Was fehlte waren die Zebras und Gnus, die sich noch in der Serengeti befanden. Aber sonst kamen alle Big Five vor unsere Linse. Der Höhepunkt war ein Gephard bei der erfolgreichen Jagd mit einer Thomsengazelle.

Wir hatten bei der Safari unseren persönlichen Fahrer, war sehr angenehm. Er konnte zwar fast kein deutsch und wir nur schlecht englisch, aber die Verständigung hat trotzdem irgendwie geklappt. Unser Safarifahrzeug war ein Landcruiser Allrad, der überall durchkam. Wir hatten zahlreiche spektakuläre Flußdurchfahrten, wo wir die Luft anhielten. Zahlreiche andere Fahrzeuge mußten passen. Auch die Vermittlung des Direktfluges und das von uns gewählte Hotel Pinewood Village Resort hat sehr gut geklappt.

Fazit: ein rundum gelungener Urlaub, der uns noch lange in Erinnerung bleibt.

Nochmal vielen Dank für die sehr gute Organistation. 

Ihre Familie H.

09.02.2012

Kenia Jan/Feb 2012

Liebes Karibu-Team,

wir haben 2 traumhafte Wochen in Kenia / Diani Beach verbracht.Dank der 1-A Beratung von euch und der guten Organisation, hatten wir keinerlei Schwierigkeiten vor Ort!

Die Safari war der Wahnsinn!!! Traumhaft schön, super netter Fahrer, klasse Gruppe, geniale Lodges (Severin Safari Camp und Ol Tukai Lodge)!Das Hotel Baobab Beach Resort ist gut, lässt aber anscheinend nach (hier muss renovierungstechnisch und auch in der Organisation etwas getan werden!). Das Hotel war zum Ende hin sehr ausgebucht und das Personal demnach leicht  überfordert wenn es um das Abendessen ging. Zudem war unser erster Bungalow (vor der Safari) super, der zweite (danach) leider gerade im Bereich Badezimmer nicht so schön (Schimmel in der Dusche, Armaturen total verkalkt, unangenehmer Geruch aus dem Abfluss der Dusche). Auf "Beschwerde" hin, kam vom Baobab leider nichts.Sonst eine sehr schöne Anlage, nette Angestellte und das beste Animateurteam der Welt! Die Abendshows waren grandios!!!

Fazit: Das Baobab ist ein gutes Hotel mit seinen kleinen Makeln, Die Safaris sind der Wahnsinn, Super Wetter, weiße Strände, tolle Ausflüge...Vielen Dank für eure Hilfe, immer gerne wieder!

Beste Grüße 

Fenja S. und Patrick V.

09.02.2012

Asante sana

Liebe Frau H. Sears,

liebe Frau Rossdam,

liebe Frau J. Sears,

wir können einfach nur ein ganz großes Dankeschön "Asante sana" sagen. Dank Ihrer perfekten Organisation, Ihrer großen Geduld bei der Planung und letztlich die Ausführung vor Ort haben uns einen unvergesslichen Urlaub in Kenia beschert. Es war einfach wunderbar und unsere nächste Keniareise buchen wir natürlich bei Karibu Safaris.

Alles Gute und noch einmal Asante sana

Herbert und Monika S.

PS: Wir bedanken uns auch im Namen von Dieter, Christine, Isabell und Helmut

03.02.2012

Familienreise nach Kenia

Hallo Frau Sears,

wir bedanken uns recht herzlich beim Karibu Team für die hervorragende Organisation unserer unbeschreiblich schönen Reise. Vom 20. -30. Januar 2012 waren unsere ganze Familie (7 Personen / 2 Generationen) zusammen unterwegs in Kenia.

Von Nairobi aus in die Chui Lodge am Lake Naivasha (ein absolutes Bijou), dannin der Little Governors Lodge (luxuriöses Buschleben) im Westen und als Höhepunkt im Mara Bushtop im Osten des Masai Mara. (Diese Lodge ist nicht mehr zu verbessern – sie ist perfekt!). Die Transfers wurden allesamt mit Safarilink geflogen.

Ich gratuliere allen Personen die zu dieser Reise beigetragen haben – es hat alles perfekt geklappt. Toll – und ganz und gar nicht selbstverständlich. Ein dickes Lob von einer sehr anspruchsvollen und verwöhnten Familie!

Viele Grüsse aus der kalten Schweiz, wir kommen ganz bestimmt wieder!

Monika, Mario, Claude, Sandra, Beat, Andrea und Hugo

01.02.2012

Chapeau

Liebe Frau Helmke Sears, liebe Frau Rossdam, liebe Frau Jessica Sears,

ich kann mich nur wiederholen: "Wer nicht bei Karibu-Safaris bucht, ist selber schuld!" Wir reisten nun bereits zum dritten Mal mit Ihnen, und ich muss sagen, alles hat bis ins kleinste Detail hervorragend geklappt. Es ist Ihnen einmal mehr hervorragend gelungen, all unsere Anliegen und Sonderwünsche unter einen Hut zu kriegen. Chapeau, das habt Ihr drei wieder super hingekriegt!

Wir reisten mit dem Auto aus der Ostschweiz nach Frankfurt. Die Visa hatten wir bereits in der Schweiz ausstellen lassen, weil wir die unsinnige lange Warterei vor den Einreiseschaltern in Mombasa verhindern wollten. Dass man uns in Genf von der Vertretung Kenyas dafür 70.- Fr,/Person abknöpfte .. Janu, man kennt die Mentalitäten dieser Leute ja zu Genüge und kommt doch immer wieder. Mit Condor flogen wir in einem bequemen Direktflug nach Mombasa, wo uns der Driver Armstrong - simply the best! - schon erwartete. Das war eben einer unserer Sonderwünsche gewesen, direkt vom Flieger auf Safari-Tour zu "gehen". So umgingen wir den für uns als überflüssig erscheinenden ersten Beach-Tag. Der zweite Wunsch war, dass Armstrong bereits die Parkeintrittsticket in der Tasche haben sollte, damit wir die holprige, lange und so eben unnötige Hin- und Zurückfahrt zum und vom HQ des Wildlife Services während der Rushhour in Mombasa umgehen konnten. Auch dies klappte vorzüglich, und wir waren so schnell aus Mombasa raus auf der Strasse nach Nairobi, bevor in den grossen Containerterminals die Lastwagen auf die selbe Route geschickt wurden. Da blühen sonst u.U. Wartezeiten bis zu 2 Stunden!

Wir fuhren direkt in den Tsavo West, ins Finch Hattons Camp. Die Anfahrt war sehr lange, aber das haben wir im Voraus gewusst und ganz bewusst in Kauf genommen, ist doch dieses Camp absolute Spitze. Out of Africa-Feeling pur! Wir waren im Camp lediglich 5 Gäste. Auch auf der hervorragend geführten Safari durch Armstrong trafen wir kaum andere Safari-Fahrzeuge. Quo vadis Kenya mit deinem Tourismus-"Konzept"??? Mich als alten Kenya-Hasen erstaunt es nicht, dass ich vermehrt alteingesessene Gäste traf, die sich nach Tanzania erkundigten. Hoffen wir, die Wahlen verlaufen diesmal friedlich!!!

Im Hotel, dem Travellers Beach Hotel Club AI, an der Nordküste, waren wir wie die beiden Jahre zuvor, besten untergebracht. Es war wirklich alles AI und die bisher ohnehin schon makellose Küche war noch besser als in den Vorjahren. Wir schlemmten!Es war wie immer mit Karibu-Safaris: hervorragend geplant, organisiert und durchgeführt. Dazu an alle Beteiligten unser aller herzlichsten Dank. Es riecht für 2013 schon verdächtig nach Mehr (man hätte es auch mit zwei e schreiben können!)

Vielen Dank und herzliche Grüsse nach Seefeld und Mombasa

Ihre Ostschweizer

Kurt H., Franziska und Rolf S.

26.01.2012

Safari

Liebe Frau Sears

wir sind von der Safari zuerueck und vollstens zufrieden. Herr Jefferson ist ein ueberaus netter Mensch. Sehr gerne werden wir wieder bei Ihnen buchen und Sie auch weiterempfehlen.

Viele Gruesse

Dorothea S.

23.01.2012

Asante Sana

Jambo Karibu Safari Team,

vielen Dank für die super Planung und Durchführung unserer Reise nach Kenia im Januar 2012.

Die gesamte Reise war rundum perfekt organisiert, so dass wir uns voll uns ganz auf das wesentliche konzentrieren konnten: Entspannen und die Eindrücke genießen.Ein Dank auch an Ihr Safariteam, die die Betreuung vor Ort übernommen und die Transfers und die Safari perfekt durchgeführt haben.

Danke auch an unseren Fahrer Laurence für die schönen und aufregenden Pirschfahrten.

Asante Sana

Kristina, Hanne, Rainer und Dominik

20.01.2012

Weiterempfehlung 100%

Jumbo Frau Sears,

unsere, für 19 Personen von ihnen organisierte Safari, zu den Shimba Hills und nach Tsavo Ost war einfach klasse. Alles hat super geklappt. Fünf gut ausgestattete Jeeps, inclusive Fahrer mit englisch- und deutsch Kenntnissen standen pünktlich um 6 Uhr vor unserem Hotel. Fahrt, Safari und Hotelübernachtung waren perfekt organisiert. Nochmals einen großen Dank an ihr Team.

Weiterempfehlung 100%

Mit freundlichen Grüßen

Matthias J.

16.01.2012

Kenia Reise

Liebe Andrea Rossdam,

nach Rückkehr aus Kenia möchten wir Ihnen nur mitteilen, daß es alles bestens war und wir einen schönen Urlaub incl. Safari hatten.

Herzliche Grüße

Renate L.

Joachim G.

15.01.2012

Die kenia reise war rundum perfekt

Hallo Frau Sears,

entschuldigen Sie die späte Rückmeldung, aber wir hatten nach unserem Urlaub eine sehr stressige Zeit.

Die Kenia Reise war rundum perfekt, traumhaft und absolut unvergesslich - die Organisation und alles was Sie arrangiert haben war sensationell.Wir möchten Ihnen dafür ein ganz großes Lob aussprechen und uns nochmals recht herzlich bei Ihnen, Ihrem Team und auch den Leuten in Kenia bedanken,die für uns den Urlaub perfekt gemacht haben.

Sollten wir nochmals nach Kenia gehen (wovon wir ausgehen, da ich meiner Freundin während des Urlaubs im Ballon einen Heiratsantrag gemacht habe und das Land daher für immer etwas ganz besonderes bleiben wird) werde ich auf jeden Fall wieder bei Ihnen buchen.

Danke, Gruß und eine gute Zeit wünschen Ihnen

Marcus R. & Miriam D.

12.01.2012

Die Reise war toll

Hallo Frau Sears,

sorry für das späte Feedback. Die Reise war toll und von Ihnen sehr gut organisiert. Es gibt überhaupt keine Klagen. Wir hatten tatsächlich die "Big Five"  und noch vieles mehr vor der Kamera. Habe also volles Vertrauen in ihr Unternehmen. Nicht umsonst habe ich Sie weiter empfohlen.

Jederzeit gerne wieder, evtl. 2013.

Lieben Gruß,

Olaf S.

05.01.2012

Unser Kommentar zur Reise

Jambo, liebes Karibu-Team!

Wir hatten wunderbare Flitterwochen während unseres ersten Aufenthaltes in Afrika. Unsere Reise dauerte vom 08.12.2011-23.12.2011, mit Unterbringung im Baobab Beach Resort am Diani Beach und Teilnahme an einer 5-tägigen Big-Five Safari. Zum Hotel schreiben wir an dieser Stelle nicht viel. Aber vielen Dank für Ihre Empfehlung  dieses Hotels, es war wirklich ein super All-Inclusive Hotel und mit europäischem AI –Standard-Allerlei nicht zu vergleichen! Alles weitere lässt sich bei Holidaycheck prima nachlesen und aus den gesammelten Meinungen ist das Bild insgesamt recht zutreffend!

Zugegeben, es ist sehr schwer, die gewonnen Eindrücke in Worte zu fassen. Von Mombasa ging es für den ersten Tag  und die erste Übernachtung  ins Baobab Beach Resort. Ich persönlich würde  jedem empfehlen erst mal 1-2 Tage im Hotel zu verbringen. Die einmalig mehr investierten Kosten für den Transport sind es durchaus wert, sich nach rd. 10 Stunden Reise diese Erholung zu gönnen. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel liefen absolut reibungslos und ohne jegliche Verzögerung.

Am nächsten Morgen wurden wir pünktlich(!!!) von unserem Fahrer Francis von Adventure Tours and Safaris Ltd. abgeholt. Der Land Rover hatte die besten Tage hinter sich (rd. 330.000km!!!), aber dieses Stahlmonster ist ja unverwüstlich und es hat uns nicht so viel ausgemacht. Bei Abreise wurden wir mit einem uralten Toyota Bus abgeholt, dessen Heckklappe mit mechanischem Verschluss erst im dritten Anlauf zuging. Diese beiden Fahrzeuge waren in keinem guten Zustand, ich hatte das Gefühl, dass Adventure Tours hier spart…

Francis allerdings  müssen wir echt über den Klee loben! Mit ihm hat es unheimlich Spaß gemacht, er ist ein echt toller Guide! Er muss nicht wie viele andere ständig am Funkgerät kleben und permanent Ausschau nach anderen Jeeps halten. Er hatte wirklich den eigenen Antrieb Tiere zu finden und war sehr bemüht alles genau zu erklären. Sein Englisch war (für uns) absolut okay und es gab kein einziges Verständigungsproblem.

In der Massai Mara wurden wir von John übernommen, einem waschechten Massai. Auch mit ihm hat es sehr viel Spass gemacht. Er hat es tatsächlich geschafft aus ca. 50 km/h einen nahe am Straßenrand im Gras liegenden Hasen zu sehen. Unfassbar. Auch die Erklärungen zur Tier- und Pflanzenwelt waren ganz hervorragend, man merkte auch ihm die Freude am Erklären an.Beide Fahrer freuten sich auch über unser Interesse an Tier- und Pflanzenwelt, Kultur des Landes oder über sie selbst und waren echt wahnsinnig auskunftsfreudig.Während der Safari waren wir im Tsavo-West im Severin Safari Camp, im Amboseli in der Ol Tukai Lodge und in der Massai Mara im Oloshaiki Camp untergebracht.Während das Severin und das Oloshaiki Camp absolut spitze sind fällt die Ol Tukai Lodge in der Atmosphäre etwas ab. Dies liegt aber schlicht und ergreifend an der Größe dieser Lodge, die irgendwie einfach an ein Hotel erinnert, während  im Severin und im Oloshaiki fast schon eine freundschaftliche bis familiäre Atmosphäre herrscht. Die Essensqualität war in allen Unterkünften (in Schulnoten) gut bis sehr gut. Das Frühstück im Severin Camp mit freiem Blick auf den „Kili“ wird unvergessen bleiben! Im Oloshaiki Camp gibt es wohl die tollsten Badezimmer in Afrika. Die Freundlichkeit der Angestellten in Oloshaiki und Severin möchten wir besonders hervorheben.Flora und Fauna betrachtet, hat jeder der von uns besuchten Parks sein eigenes Flair. Als Beispiel sei der Amboseli Park genannt, der uns landschaftlich nicht so zugesagt hat, aber schon aufgrund der Elefantenherden von rd. 100 Tieren unglaublich beeindruckend war. 

Abschließend bleibt uns nur wenig zu sagen: VIELEN DANK! Für die Tipps, die absolut tadellose Organisation, offene und ehrliche Beratung und den reibungslosen Ablauf, den ich so in Afrika fast nicht erwartet bzw. für möglich gehalten hatte! VIELEN DANK! Es war einfach nur schön. Ganz sicher war dies nicht unser letzter Afrika Urlaub und wenn, dann auch nicht der letzte den wir über sie buchten!Nochmals vielen Dank und Kwaheri Kenya!

Christine und Stefan

Weitere Gästebucheinträge

Gästebuch 2011